Warenkorb (0)
Herbold / Sachsse

Das so genannte Innere Kind

Vom Inneren Kind zum Selbst

Mit Beiträgen von Ralf Bolle, Anja-Maria Reichel, Christine Unckel, Katja W.

2., überarb. Aufl. 2012. 174 Seiten, 8 Abb., 3 Tab., kart.

  • Auf dem Weg zum Selbst – die Entdeckung des Inneren Kindes

    Die Arbeit mit dem „Inneren Kind“ ist seit einiger Zeit ein fester und erfolgreicher Bestandteil des psychotherapeutischen Repertoires. Ziel ist, die Fähigkeit zur Selbstfürsorge, d.h. zum achtsamen Umgang mit sich selbst und seinem Selbst, aktiv zu fördern.

    Insbesondere traumatisierte Patienten haben den Zugang zu ihrem Inneren Kind verloren, können diesen jedoch durch eine psychotherapeutische Schulung wieder finden: Sie lernen, sich ihrem unbeachteten, womöglich misshandelten Inneren Kind wieder zuzuwenden, unterstützen es und stärken sich somit aktiv selbst.

    Anhand von drei unterschiedlichen Zugängen – der Analytischen Psychologie nach C. G. Jung, der Dialektisch-behavioralen Therapie nach Marsha Linehan und der Selbstpsychologie nach Heinz Kohut – vermitteln die Autoren die Arbeit mit dem Inneren Kind therapieschulenübergreifend und praxisnah. Konkrete Hinweise zum Ablauf und zur Durchführung des Patienten-Unterrichts mit Arbeitsblättern ermöglichen eine erfolgreiche Umsetzung dieser Technik.

     

     

    Keywords: Inneres Kind, Selbst, Selbstfürsorge, Achtsamkeit, Analytische Psychologie, Dialektisch-behaviorale Therapie, Ego-State-Therapie, Selbstpsychologie

  • Dr.

    Willy Herbold


    zum Autor

    Dr. med.; Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie; Chefarzt der Abteilung Psychotherapie des Asklepios Fachklinikums Göttingen

    Prof. Dr. med.

    Ulrich Sachsse


    zum Autor

    Prof. Dr. med.; Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychoanalyse, Psychotraumatologie (DeGPT); Asklepios Fachklinikum Göttingen; 2004 Preis der Dr. Margrit Egnér-Stiftung, Zürich; 2006 Hamburger Preis Persönlichkeitsstörungen.

  • Psychotherapeuten, Psychologen, Psychiater, Fachpflegepersonal



Das könnte Sie auch interessieren:

Traumazentrierte Psychotherapie

Theorie, Klinik und Praxis

Mit einem Vorwort von Luise Reddemann


Neuerscheinung vom
09. Dezember 2011

D: € 29,99

A: € 30,90

ISBN:
978-3-7945-2848-6 (Print)
978-3-7945-6677-8 (eBook PDF)

€ 29,99

incl. MwST

excl. Versand