Warenkorb (0)
Lammers

Emotionsbezogene Psychotherapie von Scham und Schuld

Das Praxishandbuch

mit Download-Material

2016. 484 Seiten, 8 Abb., 17 Tab., geb., mit Download-Material.

Maren Lammers

  • Keine Therapie ohne die Arbeit an Scham und Schuld


    Scham- und Schuldgefühle gehören zu einer Therapie wie Patient und Therapeut. Beide Emotionen prägen die therapeutische Beziehung und fordern besondere Kompetenzen seitens der Therapeuten. Anknüpfend an den Emotionsbezogenen Therapieansatz hat die Autorin ein weiterführendes Konzept zur gezielten Arbeit an Scham- und Schuldgefühlen entwickelt. Indem es die Erkenntnisse verschiedener Therapieschulen besonders anschaulich vermittelt, bildet das Buch eine Grundlage für die gezielte Arbeit an diesen beiden aversiven Emotionen.


    Scham- und Schuldgefühle können in eine psychische Erkrankung münden oder Ausdruck davon sein. Entsprechend bringt das Buch diese beiden elementaren Emotionen mit den unterschiedlichsten psychischen Störungen in Verbindung. Das daraus entstehende Wissen ermöglicht dem Therapeuten, die notwendige emotionale Empathie sowie das essenzielle kognitive Einfühlungsvermögen aufzubringen.
    Das Buch stellt neben praxiserprobten Grundlagen hilfreiche Arbeitsmaterialien zur Verfügung: Nach verschiedenen Therapieansätzen geordnet werden Interventionen zugunsten bisher frustrierter Grundbedürfnisse aufgezeigt. 


    Für die Empathiefähigkeit des Therapeuten ist es wichtig, auf eigenes Scham- und Schulderleben im Sinne einer emotionalen Spiegelung zurückgreifen zu können. Hierfür stellt das Buch einzigartig die Selbsterfahrungsmöglichkeiten für Therapeuten zusammen. Sie finden Fragen, die eigenes Scham- und Schulderleben sowie ihren bisherigen Umgang damit verdeutlichen. Gezielte Übungen erweitern ihre therapeutischen Kompetenzen im Umgang mit Patienten.


    Erst wenn die scham- und schuldhaften Erfahrungen des Patienten korrigiert werden, ist ein nachhaltiger Therapieerfolg möglich!

      

    Keywords: Scham, Schuld, Emotionsbezogene Psychotherapie, Grundbedürfnisse, dysfunktionales Scham- und Schulderleben, therapeutische Kompetenzen, Selbsterfahrung, Empathie, Selbstwertproblematik, Minderwertigkeit, Praxisbuch, Handbuch, Praxishandbuch, Therapieansätze

  • Dipl.-Psych.

    Maren Lammers


    zum Autor

    Maren Lammers ist Diplom-Psychologin und Psychotherapeutin in eigener Praxis sowie freie Mitarbeiterin des Milton-Erickson-Instituts in Hamburg, Dozentin, Supervisorin und Selbsterfahrungsleiterin für Verhaltenstherapie, Hypnotherapie sowie emotionsbezogene Psychotherapie. Ihre Schwerpunkte sind neben der Verhaltenstherapie emotionsbezogene Psychotherapie, Hypnotherapie nach Milton Erickson sowie Schematherapie. Mitarbeit am Buch „Emotionsbezogene Psychotherapie“ (C.H. Lammers, 2007).

  • "Sehr gut gefällt mir, dass das Handbuch zum einen für den Einsatz bei Klienten, zum anderen zur Selbstreflexion und Erweiterung der Kompetenzen (beispielsweise Empathiefähigkeit) des Behandlers verfasst ist ..."
    Sandra Fuchs in: www.sanfuchs1979.wordpress und www.amazon.de, 16. Mai 2016.

     

    "Dieses Buch ist ein wichtiges Standardwerk, das nicht nur im therapeutischen Alltag eine wichtige Rolle spielen sollte, sondern ebenso als Informationssteinbruch, aber auch zur kontinuierlichen Selbstreflexion des/der Therapeuten/Therapeutin oder als methodischer Ideenpool für die konkrete therapeutische Arbeit dienen kann."
    Elisabeth Vanderheiden in: www.socialnet.de, 26. Oktober 2016.

  • Psychologische Psychotherapeuten, Ärztliche Psychotherapeuten, fachgebundene Mediziner, psychotherapeutisch arbeitende Kollegen der verschiedenen Therapieschulen


Neuerscheinung vom
13. April 2016

D: € 59,99

A: € 61,70

ISBN:
978-3-7945-3054-0 (Print)
978-3-7945-6856-7 (eBook PDF)

€ 59,99

incl. MwST

excl. Versand