Warenkorb (0)
Caughey

Das Demenz-Buch

Praktische und persönliche Ratschläge
für pflegende Angehörige und professionelle Helfer

Zertifiziert von der Stiftung Gesundheit

2015. 292 Seiten, kart.

Angela Caughey

  • Selbst pflegen – ohne Selbstaufgabe


    Die Pflege eines demenzkranken Angehörigen ist eine Herausforderung – Tag für Tag, Moment für Moment. Immer mehr Menschen kommen in die Situation, ein erkranktes Familienmitglied oder den Lebenspartner pflegen zu müssen oder es selber zu wollen.
    Die Autorin hat sich entschieden, ihren erkrankten Ehemann selbst zu pflegen. Frei von Betroffenheitspathos hat sie in den 12 Jahren der Pflege ein zupackendes, höchst praktisches Buch geschrieben. Es geht auf alle erdenklichen Situationen im Alltag mit dem dementen Menschen würdevoll und zugleich ungeschönt ein:

    • Wie kann man mit den Symptomen des Demenzkranken wie Aggression, Halluzination und der nachlassenden geistigen Fähigkeit umgehen?
    • Wie reagiert man in Notfällen?
    • Wie lassen sich Schwierigkeiten beim Essen, Trinken, Duschen oder beim Toilettengang lösen?
    • Womit kann sich ein Demenzkranker beschäftigen, um geistig stimuliert zu werden?
    • Und nicht zuletzt: Wie schafft man eine Umgebung, in der sich alle so wohl fühlen wie möglich?

    Die Ratschläge sind gut umsetzbar und inspirierend, die zahlreichen Fallgeschichten zeigen in ihrem Facettenreichtum auch humorvolle und leichte Aspekte. Einzigartig deckt es den gesamten Krankheitszyklus ab: von den ersten Anzeichen und der Diagnose über sämtliche Momente des Alltags bis hin zur intensiven Pflegebedürftigkeit. Es wird deutlich: Ein gutes Miteinander kann gelingen!


    Keywords: Demenz, Pflege, Demenzpflege, Altenpflege, Alter, Alzheimer, Demenzratgeber, Angehörige, Pflegende, pflegende Angehörige, Tipps Demenz, Ratschläge Demenz, Ratgeber Demenz

  • Angela Caughey


    zum Autor

    Angela Caughey ist in Neuseeland eine renommierte Sachbuchautorin. Als ihr Mann an Lewy-Body-Demenz erkrankte, nahm sie seine Pflege selbst in die Hand. In einer Gruppe mit anderen pflegenden Angehörigen beschloss sie, die Erfahrungen zu sammeln und ein Buch zu schreiben, das praktischen Beistand bietet. In ihren Reden plädiert sie für Offenheit und Akzeptanz im Umgang mit der Krankheit.

  • "Wie ein guter Freund steht 'Das Demenz-Buch' allen pflegenden Angehörigen und Freunden von Demenzkranken zur Seite." (Stiftung Gesundheit)

     

    "Die Autorin hat zwölf Jahre Pflege ihres an Lewy-Körperchen-Demenz erkrankten Ehemannes ausgewertet und alles, wirklich alles aufgeschrieben, was im Alltag vorkommt und zu bewältigen ist. [...] Es ist das Verdienst der Autorin, dass sie wirklich jedes Thema ohne Scheu anspricht und bearbeitet. [...] Das ist auch deswegen so überwältigend, weil der ungeheure Umfang einer derartigen Pflege offenbar wird [...] Hilfreich sind dabei die vielen Fallbeispiele in jedem Abschnitt und die Querverweise am Schluss der Kapitel, für Leser, die einer anderen Systematik als der vom Buch vorgegebenen folgen möchten. [...] Damit ist das Buch sicher ein Meilenstein, was die Praxisbezogenheit angeht. So etwas liest man nicht oft."
    Sonja Chevallier in: Dr.med.Mabuse, Ausgabe 218, November 2015

  • Pflegende Angehörige von Demenzkranken; an der Erkrankung und ihren Begleiterscheinungen Interessierte, Pfleger



Das könnte Sie auch interessieren:

Alzheimer - unabwendbares Schicksal?

Moderne Wege zu mentaler Gesundheit


Neuerscheinung vom
13. Oktober 2014

D: € 24,99

A: € 25,70

ISBN:
978-3-7945-3086-1 (Print)
978-3-7945-6896-3 (eBook PDF)

€ 24,99

incl. MwST

excl. Versand