Warenkorb (0)
Marneros

Intimizid - Die Tötung des Intimpartners

Ursachen, Tatsituationen und forensische Beurteilung

2008. 348 Seiten, 13 Abb., 12 Tab., geb.

Andreas Marneros

  • "Entweder Du bleibst bei mir oder ich bring Dich um!"

    Nicht selten wird diese Drohung in die Tat umgesetzt.
    Über die Hintergründe und Ursachen der Intimpartnertötung berichtet Andreas Marneros in seinem neuen Werk "Intimizid". Sorgfältig analysiert er die sozialen und psychologischen Konstellationen der Täterprofile und stellt die verschiedenen Formen des Intimizids anhand von 80 Fällen dar.
    Auf der Basis dieser Analyse präsentiert Marneros die erste detaillierte Einteilung und Abgrenzung der Intimizide nach Persönlichkeitsstrukturen, Beziehungsverhältnissen sowie Tatsituationen und gibt praktische Hinweise zur Beurteilung der Schuldfähigkeit des Täters.

    Dem forensischen Psychiater sowie weiteren Fachleuten aus dem forensischen, psychologischen, kriminologischen und juristischen Bereich wird mit diesem Werk eine wertvolle Orientierungshilfe für die Beurteilung von Intimiziden an die Hand gegeben.

    Keywords: Partnertötung, Täterprofile und Fallbeispiele

  • Prof. Dr.med. Dr.h.c.

    Andreas Marneros


    zum Autor

    Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult., Facharzt für Psychiatrie, 1983 Berufung zum Professor für Klinische Psychiatrie in Köln, 1985 Berufung auf den Lehrstuhl für Medizinische Psychologie und Allgemeine Psychopathologie an der Universität Bonn, 1992–2012 Direktor der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; mehrere Auszeichnungen, u. a. Preisträger des „Richard-von-Krafft-Ebing-Forschungspreises für originelle Forschung in forensischer Psychiatrie“ und des „Emil-Kraepelin-Preises“ für Psychosenforschungen, 1995 Aufnahme in den Kreis der „Führenden Medizinischen Forscher Deutschlands“:

  • Psychiater, Psychologen, Kriminologen, Richter, Staatsanwälte, Strafverteidiger


Neuerscheinung vom
22. November 2007

D: € 79,99

A: € 82,30

ISBN:
978-3-7945-2414-3 (Print)
978-3-7945-6420-0 (eBook PDF)

€ 79,99

incl. MwST

excl. Versand