Organ der

 


Organ des

 



Gesamtübersicht

Aktuelle und zukünftige Therapieoptionen bei NAFLD

Zeitschrift: Adipositas – Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie
ISSN: 1865-1739
Thema:

Nicht-alkoholische Fettlebererkrankung

Ausgabe: 2017 (Vol. 11): Heft 1 2017
Seiten: 13-17

Aktuelle und zukünftige Therapieoptionen bei NAFLD

M. Rau (1), A. Geier (1)

(1) Medizinische Klinik II, Schwerpunkt Hepatologie, Universitätsklinik Würzburg

Stichworte

medikamentöse Therapie, NASH, NAFLD

Zusammenfassung

Für die nicht-alkoholische Fettlebererkrankung (NAFLD) gibt es aktuell keine zugelassene medikamentöse Therapie in Deutschland. Als Therapieziel wird bei NAFLD-Patienten die Einstellung der metabolischen Risikofaktoren empfohlen sowie die Therapie der einzelnen Komponenten des metabolischen Syndroms. In den letzten Jahren sind einige neue Therapieansätze im Rahmen von klinischen Studien bei NASH (nicht-alkoholische Steatohepatitis)-Patienten untersucht worden. Die Substanzen weisen unterschiedliche pathophysiologische Angriffspunkte auf von FXR-Agonisten über GLP-1-Analoga bis hin zu antifibrotisch wirksamen Substanzen. Die beiden Substanzen, die in ihrer Entwicklung am weitesten vorangeschritten sind, werden aktuell in zwei Phase-III-Studien untersucht. Dabei handelt es sich um einen FXR-Agonisten (Obeticholsäure) sowie einen dualen PPARα/δ-Agonist (Elafibranor). Bis zum Vorliegen der Ergebnisse der Phase-III-Studien und einem möglichen Eintritt dieser Substanzen in den klinischen Alltag wird noch einige Zeit vergehen. Bis dahin bleibt der Fokus auf der Identifizierung der Risikopatienten im klinischen Alltag.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.

A.-S. Leven (1), C. Fingas (2), A. Canbay (1)

Die Medizinische Welt 2017 68 2: 77-80

2.

A.-S. Leven (1), C. Fingas (2), A. Canbay (1)

Adipositas 2017 11 1: 4-8

3.
Diagnose und Management

H.-M. Steffen (1)

Die Medizinische Welt 2013 64 3: 165-170