Organ der

 


Organ des

 



Gesamtübersicht

Besserung der Komorbidität – Liraglutid 3,0 mg bei Patienten mit Adipositas

Zeitschrift: Adipositas – Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie
ISSN: 1865-1739
Thema:

Kardiovaskuläres Risiko

Ausgabe: 2017 (Vol. 11): Heft 2 2017
Seiten: 108-118

Besserung der Komorbidität – Liraglutid 3,0 mg bei Patienten mit Adipositas

J. Aberle (1)

(1) Sektion Endokrinologie und Diabetologie, Universitäres Adipositas Zentrum Hamburg

Stichworte

Adipositas, Komorbidität, Übergewicht, BMI, Liraglutid, GLP1

Zusammenfassung

Bei Erwachsenen in Deutschland ist Übergewicht weit verbreitet. Gerade Adipositas mit einem BMI ab 30 kg/m2 ist dabei mit zahlreichen Komorbiditäten assoziiert, z. B. Diabetes bzw. Störungen der Blutglucoseregulation, Erkrankungen von Herz und Kreislauf (Hypertonie, KHK u. a.), Fettstoffwechselstörungen, Schlafapnoe und verschiedene Tumore. Nicht zuletzt schränkt Adipositas die Lebensqualität ein (vor allem die körperliche Lebensqualität), verkürzt insgesamt die Lebenserwartung und erhöht die Mortalität. In der Therapiekaskade zur Gewichtsreduktion (Lebensstilintervention, supportive medikamentöse Therapie, bariatrische Chirurgie) ist die unterstützende medikamentöse Therapie ein wichtiger Bestandteil. Liraglutid 3,0 mg einmal täglich kann die Sättigung steigern, so die Nahrungsaufnahme vermindern und die Gewichtsabnahme begünstigen. Mit Liraglutid 3,0 mg täglich (zusätzlich zu Diät und verstärkter körperlicher Aktivität) erreichten Patienten mit Adipositas bzw. Patienten mit Übergewicht und Übergewicht-bedingter Komorbidität in den primären Wirksamkeitsstudien (SCALE) eine Gewichtsreduktion, die im Vergleich zu Placebo signifikant überlegen war. In allen untersuchten Gruppen war die Gewichtsabnahme unter Liraglutid höher als unter Placebo. Ebenfalls gelang es Patienten unter Liraglutid 3,0 mg häufiger, eine bereits vor Behandlungsbeginn erzielte Gewichtsabnahme beizubehalten. Schlafapnoe, eine der mit Übergewicht zusammenhängenden Erkrankungen, wurde durch Liraglutid 3,0 mg gebessert. Begleitend zur Gewichtsabnahme zeigte sich unter Liraglutid 3,0 mg im Rahmen der sekundären Wirksamkeitsparameter auch die Verbesserung zahlreicher Komorbiditäten (Blutglucoseregulation, systolischer Blutdruck, hochsensitives C-reaktives Protein und Plasminogen-Activator-Inhibitor-1). Liraglutid 3,0 mg stellt eine Option zur Gewichtsreduktion dar, die begleitend zur Gewichtsreduktion auch Komorbiditäten bessern könnte.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
H.-J. F. Zunft

Die Medizinische Welt 2008 59 1: 5-8

2.
M. J. Müller (1)

Die Medizinische Welt 2009 60 9: 257-261

3.
U. Gerwig

Adipositas 2008 2 2: 74-78