Anzeige

Gesamtübersicht

Familie, Gesundheit und Resilienz

Zeitschrift: Ärztliche Psychotherapie und Psychosomatische Medizin
ISSN: 1862-4715
Thema:

Familien in der Psychosomatik

Ausgabe: 2014 (Vol. 9): Heft 1 2014
Seiten: 14-18

Familie, Gesundheit und Resilienz

R. Retzlaff (1)

(1) Ambulanz für Paar- und Familientherapie, Institut für Psychosomatische Kooperationsforschung und Familientherapie, Zentrum für Psychosoziale Medizin Universitätsklinik Heidelberg

Stichworte

systemische Familienmedizin, Resilienz, Familien-Kohärenzgefühl

Zusammenfassung

Bei der Arbeit mit hochbelasteten Familien bietet sich eine resilienz- und ressourcenorientierte Perspektive an. Zur Resilienz von Familien mit kranken Angehörigen tragen einerseits objektivierbare Faktoren wie die medizinischen Merkmale einer Erkrankung oder Behinderung bei. Entscheidend für eine langfristige gute Anpassung sind daneben die Qualität der Familienfunktionen und Glaubenssysteme und insbesondere das Familien-Kohärenzgefühl. An einem Fallbeispiel werden eine narrativ orientierte systemische Vorgehensweise und zentrale Behandlungsprinzipien vorgestellt.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
Volker Köllner

PDP - Psychodynamische Psychotherapie 2007 6 4: 210-221

2.
Psychologische Rahmenkonzepte in der Behandlung chronischer Schmerzen

E. Geissner (1, 2)

Nervenheilkunde 2017 36 5: 355-360

3.

J. von Wahlert

PDP - Psychodynamische Psychotherapie 2017 16 1: 3-12



Ärztliche Psychotherapie 3/17: Behandlung der chronischen Depression

Die chronische Depression beginnt im Gegensatz zu episodischen depressiven Störungen häufig bereits...

Ärztliche Psychotherapie 2/2017: Neurologie in der Psychosomatik

Psychosomatische Störungen nehmen vor allem in den westlichen Industrienationen zu und stellen die...

„Ärztliche Psychotherapie“ feiert 10-jähriges Bestehen

Im Herbst 2006 erschien die erste Ausgabe der Fachzeitschrift „Ärztliche Psychotherapie“ im...