Anzeige

Gesamtübersicht

Gruppenpsychotherapie mit traumatisierten Flüchtlingen

Zeitschrift: Ärztliche Psychotherapie und Psychosomatische Medizin
ISSN: 1862-4715
Thema:

Psychosomatische Versorgung von Migranten

Ausgabe: 2014 (Vol. 9): Heft 2 2014
Seiten: 74-79

Gruppenpsychotherapie mit traumatisierten Flüchtlingen

Theoretische und behandlungspraktische Ansätze

L. Joksimovic (1), M. Schröder (1), D. Kunzke (1)

(1) LVR Klinikum Düsseldorf, Heinrich-Heine Universität Düsseldorf, Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Stichworte

Gruppenpsychotherapie, Traumatisierte Flüchtlinge

Zusammenfassung

Viele der in Deutschland lebenden Flüchtlinge waren in ihren Heimatländern Gefangenschaft, Folter, Vergewaltigungen, Ermordungen von Familienangehörigen und Diskriminierungen ausgesetzt. Sie leiden aufgrund dieser Erfahrungen unter Traumafolgestörungen und anderen Formen psychischer Krankheitsbilder. Der hier bestehende Bedarf an psychotherapeutischer Behandlung gilt weitgehend als ungedeckt. In den letzten Jahren werden auch aus ökonomischen Gründen gruppentherapeutische Maßnahmen favorisiert. In der vorliegenden Arbeit werden die besonderen Schwierigkeiten und Chancen der Behandlung von traumatisierten Flüchtlingen in der Gruppe beschrieben.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
Paul L. Janssen

PDP - Psychodynamische Psychotherapie 2007 6 2: 59-70

2.

B. Strauß

PDP - Psychodynamische Psychotherapie 2017 16 2: 73-84

3.

M. Ermann

PDP - Psychodynamische Psychotherapie 2016 15 3: 172-178



Ärztliche Psychotherapie 3/17: Behandlung der chronischen Depression

Die chronische Depression beginnt im Gegensatz zu episodischen depressiven Störungen häufig bereits...

Ärztliche Psychotherapie 2/2017: Neurologie in der Psychosomatik

Psychosomatische Störungen nehmen vor allem in den westlichen Industrienationen zu und stellen die...

„Ärztliche Psychotherapie“ feiert 10-jähriges Bestehen

Im Herbst 2006 erschien die erste Ausgabe der Fachzeitschrift „Ärztliche Psychotherapie“ im...