Gesamtübersicht

Binge Eating und Adipositas

Zeitschrift: Ärztliche Psychotherapie und Psychosomatische Medizin
ISSN: 1862-4715
Ausgabe: 2008 (Vol.3): Heft 1 2008
Seiten: 5-11

Binge Eating und Adipositas

K. Baumhardt 1, V. Köllner1,2
1 Fachklinik für Psychosomatische Medizin, Mediclin Bliestal Kliniken, Blieskastel 2Institut für Psychoanalyse, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes, Homburg/Saar

Stichworte

Adipositas, Übergewicht, Binge Eating Störung, Essanfälle, Essstörung

Zusammenfassung

22,5% der Männer und 23,3% der Frauen in Deutschland sind als adipös einzustufen. 6% der Ausgaben für Gesundheit in der EU werden zur Behandlung von Folgeproblemen der Adipositas eingesetzt. Etwa 2% der Bevölkerung und 30% aller Patienten, die wegen Adipositas medizinische Hilfe suchen, erfüllen die diagnostischen Kriterien einer Binge Eating Störung (BES). Die BES ist durch periodische Essanfälle gekennzeichnet. Da die übermäßige Kalorienzufuhr nicht wie bei der Bulimia Nervosa kompensiert wird, führt sie häufig zu einer Gewichtszunahme. Außerdem geht die BES mit bedeutsamen psychischen und sozialen Beeinträchtigungen einher. Adipöse mit BES haben eine höhere psychische Belastung und eine schlechtere Prognose als Adipöse ohne diese Komorbidität. Im vorliegenden Artikel sollen der Zusammenhang zwischen Adipositas und BES diskutiert und therapeutische Konsequenzen dargestellt werden. Der Artikel liefert einen Überblick über dieses im Bereich der Essstörungen relativ junge und klassifikatorisch noch nicht endgültig definierte Störungsbild. Neben Symptomen und diagnostischen Kriterien werden epidemiologische Daten aufgezeigt. Studien konnten die Wirksamkeit kognitiver Verhaltenstherapie und Interpersoneller Therapie vor allem in Bezug auf die Psychopathologie und die Essanfälle nachweisen, während der Effekt auf das Gewicht geringer ausgeprägt war.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
U. Gerwig

Adipositas 2008 2 2: 74-78

2.
H.-J. F. Zunft

Die Medizinische Welt 2008 59 1: 5-8

3.
U. Amann-Gassner, H. Hauner

Adipositas 2007 1 1: 17-24



Ärztliche Psychotherapie 3/17: Behandlung der chronischen Depression

Die chronische Depression beginnt im Gegensatz zu episodischen depressiven Störungen häufig bereits...

Ärztliche Psychotherapie 2/2017: Neurologie in der Psychosomatik

Psychosomatische Störungen nehmen vor allem in den westlichen Industrienationen zu und stellen die...

„Ärztliche Psychotherapie“ feiert 10-jähriges Bestehen

Im Herbst 2006 erschien die erste Ausgabe der Fachzeitschrift „Ärztliche Psychotherapie“ im...