Anzeige
Anzeige

Ärztliche Psychotherapie und Psychosomatische Medizin

Die letzten Jahrzehnte haben gezeigt, dass die ärztliche Psychotherapie zum unverzichtbaren Bestandteil des Leistungskatalogs unseres Gesundheitssystems geworden ist.

Die Zeitschrift Ärztliche Psychotherapie bietet ein Forum rund um die ärztliche Praxis der Psychotherapie. Unter Einbeziehung der Berufsverbände informiert sie umfassend über die neuesten Forschungs- und Behandlungsentwicklungen des Fachs. Im Rahmen eines fachübergreifenden Konzeptes werden gesellschaftliche wie berufspolitische Rahmenbedingungen der psychotherapeutischen Praxis erörtert und fachspezifische Entwicklungen in der Zukunft besprochen. Einen besonderen Schwerpunkt bilden praxisrelevante Beiträge (Kassengutachten, Therapiefallstricke, Integration zusätzlicher PT-Verfahren, adjuvante Pharmakotherapie).

Zielgruppe:
Ärztliche Psychotherapeuten, Fachärzte für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychiater mit Zusatztitel Psychotherapie, Kinder- und Jugend-psychiater und -psychotherapeuten, alle Ärzte mit Zusatztitel Psychotherapie 

Allgemeine Daten:
2017, 12. Jahrgang (4 Hefte jährlich), ISSN 1862-4715

Schriftleiter:
Mechthild Neises, Aachen
Wulf Bertram, Stuttgart
Markus Herrmann, Magdeburg
Gerhard Hildenbrand, Lüdenscheid
Volker Köllner, Teltow
Friedrich Neitscher, Euskirchen
Norbert Panitz, Berlin
Irmgard Pfaffinger, München


Indexed in SciSearch, PsycINFO and PSYNDEX.

Organ der:

Kooperierende Gesellschaften:


Ärztliche Psychotherapie 2/2017: Neurologie in der Psychosomatik

Psychosomatische Störungen nehmen vor allem in den westlichen Industrienationen zu und stellen die...

„Ärztliche Psychotherapie“ feiert 10-jähriges Bestehen

Im Herbst 2006 erschien die erste Ausgabe der Fachzeitschrift „Ärztliche Psychotherapie“ im...

cme.schattauer.de: 10.000 Teilnahmen pro Jahr

Ärzte müssen sich regelmäßig fortbilden – um up to date zu bleiben...