Anzeige

Die renale Osteopathie Diagnostik und Therapie

Zeitschrift: Arthritis und Rheuma
ISSN: 0176-5167
Ausgabe: Hefte von 2006 (Vol. 26): Heft 1 2006
Seiten: 22-26

Die renale Osteopathie Diagnostik und Therapie

Clemens Grupp, Florian Weber
Zentrum Innere Medizin, Fachbereich III: Nieren- und Hochdruckerkrankungen, Rheumatologie, Osteologie, Gefäßerkrankungen Klinikum Sozialstiftung Bamberg

Stichworte

Kalzium, Niereninsuffizienz, Osteopathie, Phosphat, Hyperparathyreoidismus, Phosphatbinder, Kalzimimetika, vaskuläre Kalzifikation

Zusammenfassung

Die renale Osteopathie stellt eine schwierige Herausforderung bei der Behandlung niereninsuffizienter Patienten dar. Sie bildet keine einheitliche Entität. Man unterscheidet High- und Low-Turnover-Osteopathien sowie gemischte Formen. Die Prophylaxe und Therapie dieser Erkrankung ist auf diese pathogenetisch unterschiedlichen Formen abzustimmen. Darüber hinaus ist ein erhöhtes Serum-Kalzium- Phosphat-Produkt als Risikofaktor für eine verstärkte Kalzifikation von Gefäßen zu berücksichtigen. Wesentliche Laborparameter im Rahmen der Steuerung der Therapie sind Serum-Phosphat und -Kalzium sowie der Parathormon- Spiegel. Für deren Zielwerte in Abhängigkeit der Nierenfunktion geben die so genannten K-DOQI Richtlinien einen Anhalt. Das therapeutische Spektrum wird durch neue Präparate wie neue Vitamin-D-Analoga, Kalzimimetika und Phosphatbinder wie Lanthankarbonat erweitert.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.

P. M. Jehle (1, 2, 3), D. Jehle (2, 3), M. Jentzsch (2, 3)

Osteologie 2017 26 3: 135-138

2.
R. Fiedler

Osteologie 2008 17 3: 148-153

3.
P. M. Jehle

Osteologie 2008 17 3: 125-134



Arthritis + Rheuma 05/2017: Kinderorthopädie

Wie viele andere Spezialitäten in der Orthopädie und Unfallchirurgie, hat sich die Kinderorthopädie...

Biologische DMARDs in der rheumatologischen Pharmakotherapie

Biologika werden in vielen Fällen noch immer nicht in dem Maße eingesetzt, wie es für eine...

Tag der Rückengesundheit

Anlässlich des „Tages der Rückengesundheit“ am 15. März 2017 schenken wir Ihnen einen Artikel aus...