Anzeige

Gesamtübersicht

Bewegung und Sport im Kontext der kindlichen Adipositas

Zeitschrift: Kinder- und Jugendmedizin
ISSN: 1617-0288
Thema:

Adipositas im Kindes- und Jugendalter

Ausgabe: 2015 (Vol. 15): Heft 4 2015
Seiten: 250-254

Bewegung und Sport im Kontext der kindlichen Adipositas

C. Graf (1), F. Bagheri (1), N. Ferrari (1)

(1) Abteilung Bewegungs- und Gesundheitsförderung am Institut für Bewegungs- und Neurowissenschaft, Deutsche Sporthochschule Köln

Stichworte

Adipositas, Körperliche Aktivität, Kinder, Sport, Jugendliche

Zusammenfassung

Übergewicht und Adipositas im Kindes- und Jugendalter haben weltweit einen Höchststand erreicht. In der Prävention und Therapie spielen Bewegung, Spiel und Sport sowie die Vermeidung/Reduktion von sitzender Tätigkeit eine zentrale Rolle. Dabei geht es um die Steigerung des Kalorienverbrauchs sowie die positive Beeinflussung zahlreicher potenzieller Komorbiditäten, zum Beispiel kardiovaskulärer Risikofaktoren. Hinzu kommen günstige psychosoziale Aspekte, zum Beispiel Stärkung des Selbstvertrauens und der Selbstkompetenz. Bei der Durchführung müssen aber mögliche Risiken, zum Beispiel Belastungsasthma, ebenso wie potenzielle Barrieren berücksichtigt werden. Auch in der (Bewegungs-)Therapie gilt es, das gesamte kindliche Umfeld zu integrieren und insbesondere den Transfer in den häuslichen Alltag zu unterstützen. Zu diesem Zweck sollten daher neben sportlichen Inhalten insbesondere Alltagsaktivitäten eingeübt und gefördert werden, zum Beispiel durch die Nutzung von Schrittzählern. Als Bewegungsziel gelten täglich mindestens 90 und mehr Minuten an körperlicher Aktivität, die Nutzung audiovisueller Medien sollte hingegen auf ein Minimum reduziert (maximal 120 Minuten) oder in Form von Exergames oder APPs ggf. sogar zur Unterstützung eingesetzt werden.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.

P. Warschburger (1)

Adipositas 2015 9 3: 151-154

2.
Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kindes- und Jugendalter (AGA)

M. Wabitsch (1), für die Expertengruppe der AGA

Adipositas 2012 6 2: 99-103

3.
Am Beispiel der Adipositas

B. Babitsch (1), S. Wiegand (2)

Adipositas 2012 6 1: 42-47



aus der KJM-Redaktion

Debatte um Konjugat- oder Polysaccharidimpfstoff: Was schützt am besten vor schweren Infektionen mit Pneumokokken?

Bakterien der Art Streptococcus pneumoniae, besser bekannt als Pneumokokken, können schwere...

Kinder- und Jugendmedizin 3/2017: Geschlechtsrollen-Verständnis häufiger gestört

Zunehmend sehen Zentren für Kinder- und Jugendmedizin Jungen und Mädchen, die sich in ihrer...

Nervenheilkunde 4/2017

Das Projekt „kein täter werden“ wurde am Institut für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin der...