Gesamtübersicht

Kinder- und Betroffenenschutz in der Medizin

Zeitschrift: Nervenheilkunde
ISSN: 0722-1541
Thema:

Sexueller Missbrauch, Kinderschutz in der Medizin

Ausgabe: 2013: Heft 11 2013 (799-898)
Seiten: 834-840

Kinder- und Betroffenenschutz in der Medizin

J. M. Fegert (1, 2), A. Jud (1, 3), P. L. Plener (1, 2)

(1) Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Universität Ulm; (2) Kompetenzzentrum Kinderschutz in der Medizin Baden-Württemberg (com.can), Ulm; (3) Hochschule Luzern-Soziale Arbeit, Luzern

Stichworte

Sexueller Missbrauch, körperliche Misshandlung, E-Learning, Kinderschutz, Jugendamt

Zusammenfassung

Die öffentliche Debatte um Missbrauchsfälle bei Kindern hat zu einer politischen Auseinandersetzung mit dem Thema Kinderschutz geführt, die aktuell ihren Niederschlag im Bundeskinderschutzgesetz gefunden hat. Durch neu geschaffene gesetzliche Grundlagen, ergeben sich für Ärzte neue Handlungsmöglichkeiten, die in der Praxis zu realen Verbesserungen führen können, wie etwa die Möglichkeit einer pseudonymisierten Beratung durch das Jugendamt in Kinderschutzfällen. Das Wissen um die neuen gesetzlichen Bestimmungen muss innerhalb der Ärzteschaft disseminiert werden, wofür unter anderem auch E-Learning-Programme ein hilfreiches Mittel sein können.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
Hertha Richter-Appelt

PTT - Persönlichkeitsstörungen: Theorie und Therapie 2003 7 1: 56-

2.
Carsten Spitzer, Sven Barnow, Harald J. Freyberger, Hans Joergen Grabe

PDP - Psychodynamische Psychotherapie 2008 7 1: 3-15

3.
C. König, J. M. Fegert

Nervenheilkunde 2006 25 9: 738-742



Nervenheilkunde 11/2017: Soteria

„Soteria“ entstand als Alternative zur psychiatrischen Klinikbehandlung in den 1960er- und...

Psychologen in der Psychiatrie: Geschichte der Klinischen Psychologie in der Bundesrepublik Deutschland

Die Entwicklung der modernen Psychiatrie und der Klinischen Psychologie ist – zumindest in Teilen –...

Nervenheilkunde 09/2017: Metabolische Nebenwirkungen der Psychopharmakotherapie

Psychopharmaka stellen oft eine erhebliche Belastung für die Patienten dar. Unerwünschte...