Anzeige

Gesamtübersicht

Hilfe im Netz?

Zeitschrift: Nervenheilkunde
ISSN: 0722-1541
Thema:

Sexueller Missbrauch, Kinderschutz in der Medizin

Ausgabe: 2013: Heft 11 2013 (799-898)
Seiten: 841-847

Hilfe im Netz?

Internetrecherche nach Hilfs- und Beratungsangeboten bei sexuellem Kindesmissbrauch

A. Jud (1), E. König (1), H. Liebhardt (1), J. M. Fegert (1)

(1) Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Universität Ulm

Stichworte

sexueller Kindesmissbrauch, Internet, Jugendliche, Hilfs- und Beratungsangebot

Zusammenfassung

Gegenstand und Ziel: Die leicht zugänglichen umfangreichen Informationen im Internet bieten für die hoch belastende Erfahrung eines sexuellen Missbrauchs eine niederschwellige Möglichkeit, Jugendliche mit einem Hilfs- und Beratungsangebot zu verknüpfen. Es gibt keine Studien, die aufzeigen, wie und welche Hilfe gegen sexuellen Missbrauch sich Jugendliche im Internet suchen. Material und Methoden: Zur Behebung dieser Forschungslücke wurde eine explorative Befragung von 98 jugendlichen Passanten durchgeführt: Anhand von Fallvignetten zu Situationen von sexuellen Kindesmissbrauch sollten die Befragten auf der Suchmaschine Google bzw. im sozialen Netzwerk Facebook nach Hilfsangeboten suchen. Ergebnisse: 76% der Befragten konnten einen Telefonkontakt oder eine Internetberatung finden. Mit 37% am häufigsten als Zielseite gefunden wurden spezialisierte Beratungsstellen gegen sexuellen Missbrauch. Eine Suche über Google war 3,9-mal erfolgreicher als mit Facebook, wo die Jugendlichen oft auf Seiten gelangten, die nicht zielführend waren. Schlussfolgerungen: Die spezialisierten Beratungsangebote sind im Internet gut präsent und werden von Jugendlichen leicht gefunden, wobei Jungen daraufhin hinweisen, dass für sie oft keine Hilfe angeboten wird. Eine stärkere Platzierung von professionellen Hilfsangeboten, von Institutionen und Praxen in Facebook ist zu empfehlen.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
U. M. E. Schulze 1, P. Scheuerpflug 2, N. Buschek2

Nervenheilkunde 2008 27 1: 77-82

2.
Reiner W. Dahlbender, Boris Michelitsch, Andrea Wiedemann, Rolf Weiß, Margitta Gill, Elwira Lakritz, Oxana Zimbalist, Heike Wernet

PDP - Psychodynamische Psychotherapie 2007 6 4: 239-246

3.

S. Külz, O. Rienhoff

Nervenheilkunde 2007 26 8: 679-683