Anzeige
Anzeige

Gesamtübersicht

„Helfen, ein Gegenüber zu bleiben“

Zeitschrift: Nervenheilkunde
ISSN: 0722-1541
Thema:

Auf Augenhöhe: Peer-Begleitung — eine neue Chance

Ausgabe: 2015: Heft 4 2015 (225-312)
Seiten: 253-257

„Helfen, ein Gegenüber zu bleiben“

Angehörigen-Peer-Beratung – Qualifizierung und Resonanz

G. Sielaff (1), L. Janssen (1), I. Boden (2), F. Ruppelt (1), J. Kummetat (3), T. Bock (1)

(1) Uniklinik Hamburg Eppendorf, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie; (2) Ex-In Deutschland, Remscheid; (3) Universität Hamburg, Fachbereich Psychologie

Stichworte

Angehörige, Ausbildung, Peer-Beratung, Empowerment, Recovery, Beteiligung

Zusammenfassung

Hamburg hat an zehn klinischen Standorten erste Erfahrungen mit systematischer Peer-Beratung von Angehörigen für Angehörige gesammelt. Für deren Ausbildung wurde in Anlehnung an das bewährte EX-IN-Curriculum ein eigenes Curriculum entwickelt und im Laufe der Erfahrungen weiter angepasst. Systematische Programme mit Peer-Beratung durch Angehörige gibt es bisher nicht – mit wenigen Ausnahmen in den USA und Australien (www.eppic.org.au/Family-peer-support). In diesem Beitrag wird das Curriculum für Angehörigen-Peer-Arbeit erstmals vorgestellt und in Beziehung gesetzt zu Rückmeldungen der Peer-Berater nach mehrjähriger Tätigkeit und zur ersten Resonanz bei den Nutzern.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
Hamburger Peer-Projekt im Psychenet-Programm

F. Ruppelt (1), C. Mahlke (1), K. Heumann (1), G. Sielaff (1), T. Bock (1)

Nervenheilkunde 2015 34 4: 259-262

2.
Integrierte Gesundheitsversorgung als neuer Ansatz in der Versorgungslandschaft

W. Faulbaum-Decke (1)

Nervenheilkunde 2013 32 5: 257-263

3.
Micha Hilgers

PTT - Persönlichkeitsstörungen: Theorie und Therapie 2009 13 1: 15-30



Krieg, Flucht, Vertreibung: Herausforderungen für die Psychiatrie

Weltweit sind derzeit rund 60 Millionen Menschen auf der Flucht und suchen Schutz in anderen...

Pathologisches Chatten mit dem Smartphone: Neues Störungsbild?

Dr. Nadine D. Wolf und Prof. Robert C. Wolf (Universitätsklinikum des Saarlands) beleuchten in...

„Nervenheilkunde“ veröffentlicht Schwerpunktausgabe zu Parkinson

In Deutschland leiden laut Deutscher Parkinson Vereinigung rund 240.000 bis 280.000 Patienten unter...