Anzeige

Gesamtübersicht

Pharmakotherapie des Parkinson

Zeitschrift: Nervenheilkunde
ISSN: 0722-1541
Thema:

Aus dem klinischen Alltag einer Parkinson-Fachklinik

Ausgabe: 2016: Heft 4 2016 (177-280)
Seiten: 205-213

Pharmakotherapie des Parkinson

Neues aus der klinischen Forschung

U. M. Fietzek (1), A. O. Ceballos-Baumann (1)

(1) Schön Klinik München Schwabing

Stichworte

Pharmakotherapie, Schmerz, Levodopa, Psychose, Parkinson, motorische Komplikationen

Zusammenfassung

Die Suche nach besseren symptomatischen Parkinson-Therapeutika hat in den letzten Jahren zahlreiche Neuentwicklungen hervorgebracht. Levodopa ist weiterhin zentraler Therapiebaustein. Die Hersteller suchen nach Wegen, um den Nachteil der kurzen Plasmahalbwertszeit dieser Aminosäure zu kompensieren. In den USA ist eine neue Levodopa-Carbidopa-Galenik mit einer langsameren Wirkstoffreissetzung für fluktuierende Parkinson-Patienten neu auf dem Markt. Hierzu werden eine inhalative und eine subkutane Darreichungsform des Levodopa klinisch geprüft. Der einzige erst jüngst neu zugelassene neue Wirkstoff seit 2007, das Safinamid, beeinflusst die Monoaminooxidase (MAO) sowie den Glutamatstoffwechsel und verspricht mehr dopaminerge Wirkung ohne Auslösung von Dyskinesien. Neue COMT-Inhibitoren sollen ebenso das Levodopa mittels einer Hemmung dieses Abbauweges besser verfügbar machen. Ältere Substanzen wie der NMDA-Inhibitor Amantadin werden neu aufgelegt, um Levodopa induzierte Dyskinesien zu behandeln. Die Gruppe der mGluR5-Antagonisten zielen ebenso auf diese Indikation ab. Mehrere Adenosinantagonisten wurden entwickelt, um über nicht dopaminerge Mechanismen Parkinson-Symptome zu reduzieren. Das Pimavanserin ist ein inverser Serotoninagonist der an psychotischen Parkinson-Patienten erfolgreich geprüft wurde. Eine Studie zu parkinsonassoziierten Schmerzen untersuchte die Kombination Oxycodon und Naloxon bei schweren Schmerzen mit gemischten Ergebnissen. Noch nicht einzuschätzen sind die Möglichkeiten immunotherapeutischer Ansätze, z. B. die „Parkinson-Impfung“ und monoklonale Antikörper, gegen Alphasynuklein, die inzwischen klinisch untersucht werden.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.

A. Ceballos-Baumann (1)

Nervenheilkunde 2015 34 3: 167-173

2.
W. Häuser

Ärztliche Psychotherapie 2008 3 2: 96-101

3.
D. Giersch, I. von Stralendorff, W. Greil

Nervenheilkunde 2008 27 3: 133-144



Nervenheilkunde 11/2017: Soteria

„Soteria“ entstand als Alternative zur psychiatrischen Klinikbehandlung in den 1960er- und...

Psychologen in der Psychiatrie: Geschichte der Klinischen Psychologie in der Bundesrepublik Deutschland

Die Entwicklung der modernen Psychiatrie und der Klinischen Psychologie ist – zumindest in Teilen –...

Nervenheilkunde 09/2017: Metabolische Nebenwirkungen der Psychopharmakotherapie

Psychopharmaka stellen oft eine erhebliche Belastung für die Patienten dar. Unerwünschte...