Anzeige

Gesamtübersicht

Behandlung psychisch belasteter und traumatisierter Asylsuchender und Flüchtlinge

Zeitschrift: Nervenheilkunde
ISSN: 0722-1541
Thema:

Krieg und Psychiatrie

Ausgabe: 2016: Heft 6 2016 (365-444)
Seiten: 385-390

Behandlung psychisch belasteter und traumatisierter Asylsuchender und Flüchtlinge

Das Spannungsverhältnis zwischen therapeutischem und politischem Alltag

U. Kluge (1, 2)

(1) Zentrum für Interkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie (ZIPP), Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Charité Universitätsmedizin Berlin; (2) Abteilung Migration, psychische und körperliche Gesundheit und Gesundheitsförderung, Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM), Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Humboldt-Universität zu Berlin

Stichworte

psychosoziale Versorgung, Geflüchtete, erweiterter Traumabegriff

Zusammenfassung

Der Beitrag gibt eine einführende Übersicht über Zahlen und Fakten, gesundheitsrechtliche Hintergründe und die aktuelle psychosoziale Situation von Geflüchteten und Asylsuchenden in Deutschland. Dargestellt werden die Herausforderungen für die psychiatrische, psychotherapeutische und psychosoziale Versorgung. Anhand eines erweiterten Traumabegriffes, welcher neben den medizinischen, psychologische, politische und soziale Zugänge berücksichtigt, werden Chancen und Schwierigkeiten in der Versorgung aufgezeigt. Abschließend wird anhand der Erfahrungen des Zentrums für Interkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie (ZIPP) der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité Universitätsmedizin Berlin, Campus Mitte das Spannungsverhältnis zwischen therapeutischem und gesellschaftspolitischem Alltag dargestellt. Als Ausblick werden neuere Projekte und Initiativen an der Klinik für Psychiatrie vorgestellt.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
R. Schwarz, H. Götze

Ärztliche Psychotherapie 2008 3 2: 82-88

2.

M. Bajbouj (1)

Die Psychiatrie 2016 13 4: 187-191

3.
Bedarfe, Konzepte, Beispiele und Entwicklungen

M. Mösko (1)

Nervenheilkunde 2014 33 6: 445-450



Resilienz, Ressourcen- und Bewältigungsstrategien: Psychologische Behandlung hilft Schmerz-Patienten

Chronischer Schmerz ist in der Psychologie seit circa 50 Jahren Gegenstand der Forschung....

NHK 5/2017

Schmerzmedizin ist ein patientennahes, interdisziplinäres und vielfältiges Feld, das wichtige neue...

Nervenheilkunde 4/2017

Das Projekt „kein täter werden“ wurde am Institut für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin der...