Anzeige

Gesamtübersicht

Der Psychose in der Soteria einen Sinn geben

Zeitschrift: Nervenheilkunde
ISSN: 0722-1541
Thema:

Soteria – Psychosebegleitung und Milieutherapie - – brauchen wir das
heute noch?

Ausgabe: 2017: Heft 11 2017 (863 - 938)
Seiten: 902-906

Der Psychose in der Soteria einen Sinn geben

D. Nischk (1), A. Temme (1), J. Rusch (1)

(1) Zentrum für Psychiatrie Reichenau

Stichworte

Soteria, Dabei-Sein, Sinnstiftung, Störungskonzept Ein zentraler Aspekt von Moshers Soteria ist die Bedeutung des individuellen Verständnis über die psychotische Erfahrung, die sich durch interpersonelle Phänomenologie u. a. im „Dabei-Sein“ und „Mit-Tun“ entwickeln soll. Als Ergänzung zu den zahlreichen Berichten über Dabei-Sein und Mit-Tun in der Fachliteratur stellen wir hier eine phänomenologisch orientierte Analyse von S, die den inneren Dialog der Betroffenen wieder in Gang bringen und die Entwicklung eines persönlichen Verständnis´ der Psychose und ihrer Bedeutung fördern können.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.

H. Hoffmann (1)

Nervenheilkunde 2017 36 11: 887-892

2.
Eine ideengeschichtliche Verortung

C. Heldt (1)

Nervenheilkunde 2017 36 11: 881-886

3.

H. Hoffmann, M. Voss

Nervenheilkunde 2017 36 11: 874-879



Nervenheilkunde 11/2017: Soteria

„Soteria“ entstand als Alternative zur psychiatrischen Klinikbehandlung in den 1960er- und...

Psychologen in der Psychiatrie: Geschichte der Klinischen Psychologie in der Bundesrepublik Deutschland

Die Entwicklung der modernen Psychiatrie und der Klinischen Psychologie ist – zumindest in Teilen –...

Nervenheilkunde 09/2017: Metabolische Nebenwirkungen der Psychopharmakotherapie

Psychopharmaka stellen oft eine erhebliche Belastung für die Patienten dar. Unerwünschte...