Anzeige

Gesamtübersicht

Moshers Soteria im Kontext ihrer (antipsychiatrischen) Entstehungszeit

Zeitschrift: Nervenheilkunde
ISSN: 0722-1541
Thema:

Soteria – Psychosebegleitung und Milieutherapie - – brauchen wir das
heute noch?

Ausgabe: 2017: Heft 11 2017 (863 - 938)
Seiten: 881-886

Moshers Soteria im Kontext ihrer (antipsychiatrischen) Entstehungszeit

Eine ideengeschichtliche Verortung

C. Heldt (1)

(1) kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost, Haar

Stichworte

Schizophrenie, Soteria, Antipsychiatrie, Sozial-/Gemeindepsychiatrie

Zusammenfassung

Aus der Taufe gehoben wurde Soteria durch den amerikanischen Psychiater Loren R. Mosher Anfang der 1970er-Jahre. Seinerzeit musste die Soteria-Idee gegen erhebliche Widerstände der psychiatrischen Institutionen umgesetzt werden, nicht zuletzt aufgrund der medikamenten- und institutionskritischen Position der Soteria am Anfang der Ära antipsychotisch wirksamer Medikamente sowie der Grundannahme der Einfühlbarkeit und Veränderbarkeit psychotischen Erlebens durch unmittelbare Begleitung der Betroffenen in einem außergewöhnlichen stationären Milieu. Ziel dieses Artikels ist eine kurze ideengeschichtliche Verortung der Soteria in einer Zeit psychiatriekritischer Strömungen, teilweise von den Geisteswissenschaften, teils von Psychiatern selbst ausgehend, soweit diese für die Entwicklung von Moshers Soteria von Bedeutung sind.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
T. Prottengeier 1, S. Leucht2

Die Psychiatrie 2008 5 2: 91-100

2.
J. Gallinat, Y. Gudlowski

Nervenheilkunde 2008 27 4: 317-325

3.
A. Marneros

Die Psychiatrie 2008 5 1: 18-22



Nervenheilkunde 11/2017: Soteria

„Soteria“ entstand als Alternative zur psychiatrischen Klinikbehandlung in den 1960er- und...

Psychologen in der Psychiatrie: Geschichte der Klinischen Psychologie in der Bundesrepublik Deutschland

Die Entwicklung der modernen Psychiatrie und der Klinischen Psychologie ist – zumindest in Teilen –...

Nervenheilkunde 09/2017: Metabolische Nebenwirkungen der Psychopharmakotherapie

Psychopharmaka stellen oft eine erhebliche Belastung für die Patienten dar. Unerwünschte...