Anzeige

Gesamtübersicht

Trends in der ambulanten Versorgung

Zeitschrift: Nervenheilkunde
ISSN: 0722-1541
Thema:

Psychoonkologie

Ausgabe: 2017: Heft 12 2017 (839-1030)
Seiten: 963-968

Trends in der ambulanten Versorgung

C. Rosenberger (1)

(1) Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, Spezialambulanz für Psychoonkologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Stichworte

Krebs, psychosoziale Belastungen, Ambulante psychoonkologische Versorgung

Zusammenfassung

Die ambulante psychoonkologische Versorgung von Krebs-Patienten hat sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten zu einem fest integrierten Bestandteil der psychosozialen Betreuung von Tumor-Patienten entwickelt. Ambulante Versorgungsmöglichkeiten umfassen psychosoziale Krebsberatungsstellen, Instituts- und Hochschulambulanzen sowie psychotherapeutische Versorgung. Das Angebotsspektrum beinhaltet bedarfsgerechte, supportive und interdisziplinär ausgerichtete Beratung bis hin zur Psychotherapie. Wesentliche Ziele sind die Stabilisierung der Patienten, Verminderung sozialer Belastungen sowie die Verbesserung respektive der Erhalt von Lebensqualität. Inhaltliche Schwerpunktentwicklungen lassen sich beispielsweise für die Bereiche junge Erwachsene, schwerstkranke und sterbende Patienten, die Versorgung von Angehörigen oder E-Health definieren. Darüber hinaus zeigen sich strukturelle Verbesserungen der ambulanten Versorgung. Die Entwicklung konformer Qualitätsstandards soll helfen, das Schnittstellenmanagement zu optimieren, um eine komplikationslose Orientierung zwischen den Versorgungsbereichen zu gewährleisten. Insgesamt betonen transsektorale Ansätze die Verbesserung der psychosozialen Versorgung onkologischer Patienten, um ein flächendeckendes Netz qualifizierter, interdisziplinärer Einrichtungen und Angebote zu schaffen.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
A. Dorn 1, A. Rohde2

Die Psychiatrie 2008 5 2: 83-90

2.

A. Längler 1, R. Herold 2, P. Kaatsch 3, R. Souchon 4, U. Creutzig5

Die Medizinische Welt 2008 59 3: 99-104

3.
I. Bermejo1 , F.-A. Muthny2

Nervenheilkunde 2006 25 5: 372-379



Nervenheilkunde 11/2017: Soteria

„Soteria“ entstand als Alternative zur psychiatrischen Klinikbehandlung in den 1960er- und...

Psychologen in der Psychiatrie: Geschichte der Klinischen Psychologie in der Bundesrepublik Deutschland

Die Entwicklung der modernen Psychiatrie und der Klinischen Psychologie ist – zumindest in Teilen –...

Nervenheilkunde 09/2017: Metabolische Nebenwirkungen der Psychopharmakotherapie

Psychopharmaka stellen oft eine erhebliche Belastung für die Patienten dar. Unerwünschte...