Anzeige
Anzeige

Gesamtübersicht

Elektronische Patientenakten in der Integrierten Kopfschmerzversorgung - Anwendungsbeispiele

Zeitschrift: Nervenheilkunde
ISSN: 0722-1541
Thema:

Integrierte Versorgung Kopfschmerz

Ausgabe: 2009 (Vol. 28): Heft 6 2009 (324 - 405)
Seiten: 365-368

Elektronische Patientenakten in der Integrierten Kopfschmerzversorgung - Anwendungsbeispiele

T.-M. Wallasch (1), A. Chrenko (1), R. Pabel (2), M. Modahl (2), M. Demir (2), A. Straube (3)
(1) Klinik für Interdisziplinäre Schmerztherapie, Kopf-Schmerzzentrum am Sankt Gertrauden Krankenhaus, Lehrkrankenhaus der Charité; (2) AKKAYA Consulting GmbH, Köln; (3) Klinik für Neurologie der Ludwig-Maximilians-Universität München, Klinikum Großhadern

Stichworte

Migräne, Integrierte Versorgung, Elektronische Patientenakte, chronischer Kopfschmerz

Zusammenfassung

Sektorenübergreifende medizinische Versorgungssysteme müssen sich vor allem im klinischen Alltag bewähren. Praktische Probleme mit der Kommunikation und dem Datenaustausch zwischen den Versorgungspartnern einer integrierten Versorgung stehen dabei nicht selten einer erfolgreichen und wirtschaftlichen Realisierung im Wege. Die Implementierung eines sektorenübergreifenden EDV-Dokumentationssystems kann zur Lösung dieser Probleme beitragen.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
T.-M. Wallasch (1), A. Straube (2), P. Storch (3), H.-C. Diener (4)

Nervenheilkunde 2009 28 6: 361-364

2.
T.-M. Wallasch (1), S. Förderreuther (2)

Nervenheilkunde 2009 28 6: 378-381

3.
T.-M. Wallasch (1), A. Chrenko (1), A. Straube (2), J. Felbinger (2), H. Diener (3), A. Gendolla (3), T. Zwarg (3), M. Wollny (4)

Nervenheilkunde 2009 28 6: 369-372



NHK 9/2016

Das Leben des Hans Fallada (1893–1947), mit bürgerlichem Namen Rudolf Ditzen, ist gekennzeichnet...

Krieg, Flucht, Vertreibung: Herausforderungen für die Psychiatrie

Weltweit sind derzeit rund 60 Millionen Menschen auf der Flucht und suchen Schutz in anderen...

Pathologisches Chatten mit dem Smartphone: Neues Störungsbild?

Dr. Nadine D. Wolf und Prof. Robert C. Wolf (Universitätsklinikum des Saarlands) beleuchten in...