Gesamtübersicht

Therapieansätze zur Behandlung der Demenz bei neurologischen Erkrankungen

Zeitschrift: Nervenheilkunde
ISSN: 0722-1541
Thema:

Kognitive Störungen bei neurologischen Erkrankungen
Update Neurologie

Ausgabe: 2010: Heft 11 2010 (705-796)
Seiten: 769-772

Therapieansätze zur Behandlung der Demenz bei neurologischen Erkrankungen

C. Nölker (1), R. Dodel (1)

(1) Neurologische Klinik, Philipps-Universität Marburg

Stichworte

Kognition, Schlaganfall, Multiple Sklerose, M. Parkinson

Zusammenfassung

Kognitive Störungen bei neurologischen Erkrankungen sind häufig und führen zu einer deutlichen Einschränkung der Lebensqualität der betroffenen Patienten. Nur wenige randomisierte und doppelblinde Studien liegen vor, die eine Behandlung der kognitiven Defizite bei neurologischen Erkrankungen als primäres Zielkriterium hatten. Für die Parkinsonkrankheit mit Demenz liegt eine Zulassung für den Cholinesterasehemmer Rivastigmin vor. Für die Behandlung kognitiver Defizite beim Schlaganfall oder der Multiplen Sklerose stehen keine zugelassenen Medikamente zur Verfügung. Für die Wirksamkeit von Programmen zur Rehabilitation der Kognition sind nur wenige kontrollierte Studien durchgeführt worden. In diesem Übersichtsartikel soll der gegenwärtige Stand der Behandlung von kognitiven Störungen beim M. Parkinson, dem Schlaganfall und der Multiplen Sklerose dargestellt werden.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
E. Wagner-Sonntag

Nervenheilkunde 2007 26 12: 1083-1087

2.
M. Pauli

Nervenheilkunde 2005 24 10: 908-

3.

I.-K. Penner (1)

Nervenheilkunde 2014 33 7-8: 505-510



Nervenheilkunde 11/2017: Soteria

„Soteria“ entstand als Alternative zur psychiatrischen Klinikbehandlung in den 1960er- und...

Psychologen in der Psychiatrie: Geschichte der Klinischen Psychologie in der Bundesrepublik Deutschland

Die Entwicklung der modernen Psychiatrie und der Klinischen Psychologie ist – zumindest in Teilen –...

Nervenheilkunde 09/2017: Metabolische Nebenwirkungen der Psychopharmakotherapie

Psychopharmaka stellen oft eine erhebliche Belastung für die Patienten dar. Unerwünschte...