Gesamtübersicht

Neues zur Amyotrophen Lateralsklerose

Zeitschrift: Nervenheilkunde
ISSN: 0722-1541
Thema:

Perspektiven neuromuskulärer Erkrankungen

Ausgabe: 2017: Heft 1-2 2017 (1-106)
Seiten: 28-32

Neues zur Amyotrophen Lateralsklerose

J. Dorst (1), A. C. Ludolph (1)

(1) Abteilung Neurologie; Universität Ulm

Stichworte

Pathogenese, Therapie, Genetik, Amyotrophe Lateralsklerose, Biomarker

Zusammenfassung

Auch wenn die Therapieoptionen der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) nach wie vor unbefriedigend sind und Riluzol das einzige Medikament ist, das den Krankheitsverlauf beeinflusst, so gibt es doch vielfältige neue Forschungsergebnisse hinsichtlich Genetik, Biomarkern und Pathogenese, welche auf die Entwicklung neuer Therapieansätze hoffen lassen. Zudem gibt es Fortschritte auf dem Gebiet der symptomatischen Therapie. In diesem Artikel sollen die wichtigsten Erkenntnisse der ALS-Forschung der vergangenen Jahre zusammengefasst werden.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
M. J. Hecht

Nervenheilkunde 2003 22 3: 136-

2.

S. Körner (1), S. Petri (1), R. Dengler (1), K. Kollewe (1)

Nervenheilkunde 2011 30 10: 755-763

3.
J. Kauffold

Tierärztliche Praxis Großtiere 2008 36 3: 189-198



Nervenheilkunde 11/2017: Soteria

„Soteria“ entstand als Alternative zur psychiatrischen Klinikbehandlung in den 1960er- und...

Psychologen in der Psychiatrie: Geschichte der Klinischen Psychologie in der Bundesrepublik Deutschland

Die Entwicklung der modernen Psychiatrie und der Klinischen Psychologie ist – zumindest in Teilen –...

Nervenheilkunde 09/2017: Metabolische Nebenwirkungen der Psychopharmakotherapie

Psychopharmaka stellen oft eine erhebliche Belastung für die Patienten dar. Unerwünschte...