Anzeige
Anzeige

Gesamtübersicht

Update zur intensivierten Therapie des fortgeschrittenen idiopathischen Parkinson-Syndroms

Zeitschrift: Nervenheilkunde
ISSN: 0722-1541
Thema:

Kulturelle Kompetenz im klinischen Alltag Teil 2

Ausgabe: 2017: Heft 8 2017 (583-682)
Seiten: 647-654

Update zur intensivierten Therapie des fortgeschrittenen idiopathischen Parkinson-Syndroms

P. Kolber (1), C. Stallinger (1), R. Krüger (1)

(1) Clinical and Experimental Neuroscience, Luxembourg Centre for Systems Biomedicine (LCSB), University of Luxembourg; Centre Hospitalier de Luxembourg (CHL), Luxembourg

Stichworte

Parkinson-Krankheit, interventionelle Therapie, fortgeschrittenes Stadium

Zusammenfassung

Das idiopathische Parkinson-Syndrom ist eine heterogene neurodegenerative Erkrankung. Während konservative pharmakologische Therapien in den anfänglichen Phasen der Krankheit gut wirken, können in fortgeschrittenen Stadien mit motorischen Komplikationen invasive Methoden wie die tiefe Hirnstimulation sowie die pumpengestützte Dauerinfusion von L-Dopa bzw. Apomorphin notwendig sein. Durch die in den letzten Jahrzehnten gewonnene Studienevidenz und klinische Erfahrung ist bei indikationsgerechtem Einsatz dieser Therapien auch bei einer fortgeschrittenen Parkinson-Krankheit ein erheblicher Gewinn an Lebensqualität für den Patienten möglich. Der Prozess zur Auswahl der individuell am besten geeigneten Therapie bleibt für den Patienten und den Neurologen komplex und schließt das Erkennen und Besprechen der Indikation auch außerhalb spezialisierter Zentren als notwendig ein. Hierzu bedarf es eines Überblicks über die einzelnen Therapieoptionen und ihrer Besonderheiten, der in den folgenden Abschnitten dargestellt wird.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
B. Bigalke, S. Lindemann, M. Gawaz

Hämostaseologie 2007 27 5: 338-343

2.

A. Althaus 1,3, T. Kanis 3, A. Spottke 2, K. Eggert 1, I. Liepelt 4, D. Berg 4, F. Schneider 3, R. Dodel1

Nervenheilkunde 2007 26 4: 277-280

3.

M. Hahne (1), W. H. Jost (2), D. Hartmann (1), B. Griewing (1), M. Keidel (1)

Nervenheilkunde 2017 36 7: 541-549



Nervenheilkunde 7/17: Parentifizierung im Zusammenhang mit Flucht und Migration

Wenn Kinder Aufgaben für ihre Eltern übernehmen, die eigentlich eine erwachsene Person für das Kind...

Resilienz, Ressourcen- und Bewältigungsstrategien: Psychologische Behandlung hilft Schmerz-Patienten

Chronischer Schmerz ist in der Psychologie seit circa 50 Jahren Gegenstand der Forschung....

NHK 5/2017

Schmerzmedizin ist ein patientennahes, interdisziplinäres und vielfältiges Feld, das wichtige neue...