Anzeige

Ausgaben

Ätiologie der atraumatischen Femurkopfnekrose des Erwachsenen

Zeitschrift: Osteologie
ISSN: 1019-1291
Thema:

Atraumatische Femurkopfnekrose des Erwachsenen

Ausgabe: Hefte von 2010 (Vol. 19): Heft 1 2010 (1-100)
Seiten: 5-9

Ätiologie der atraumatischen Femurkopfnekrose des Erwachsenen

U. Maus (1)

(1) Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Schwerpunkt Orthopädie, Universitätsklinikum Aachen

Stichworte

Atraumatische Femurkopfnekrose, Gelenkdestruktion

Zusammenfassung

Die atraumatische Femurkopfnekrose des Erwachsenen ist eine multifaktorielle Erkrankung, in deren Verlauf es zunächst zu einer lokalen Durchblutungsstörung kommt und die schließlich zu einem Einbruch des Knochens und somit einer Gelenkdestruktion führen kann. Die Hauptrisiken stellen Kortikosteroideinnahme, Alkoholabusus und renale Erkrankungen dar, die in 90% der Fälle atraumatische Femurkopfnekrosen verursachen. Allerdings findet sich nur in seltenen Fällen lediglich ein Risikofaktor, sondern vielmehr ergibt sich bei den meisten Patienten ein Profil aus verschiedenen Risiken. Hierzu zählen Kortikosteroideinnahme und endogener Hyperkortisolismus, Alkoholabusus, Blutgerinnungsstörungen, Nikotinabusus, Hämoglobinopathien, Morbus Gaucher, HIV und andere schwere Infektionen, dysbarische Ursachen, systemischer Lupus erythematosus, Organtransplantationen, genetische Ursachen, chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Schwangerschaft, Fettstoffwechselstörungen und Malignome. In dem vorliegenden Beitrag soll ein Überblick über die Ätiologie und Pathogenese der atraumatischen Femurkopfnekrose auf Basis der vorhandenen Literatur gegeben werden.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
Update unter Berücksichtigung neuer Leitlinien

K. Bohndorf (1), J. Kramer (2), C. Schäffeler (3)

Osteologie 2016 25 3: 151-155

2.
Evidenz als Voraussetzung für die Erstellung aktueller Leitlinien

A. Roth (1), M. Jäger (2), U. Maus (3), K. M. Peters (4), C. P. Rader (5), S. Reppenhagen (6), M. Tingart (7), I. Kopp (8)

Osteologie 2010 19 1: 60-64