Anzeige

Ausgaben

Zysten des Knochens

Zeitschrift: Osteologie
ISSN: 1019-1291
Thema:

Knochentumoren II

Ausgabe: Hefte von 2010 (Vol. 19): Heft 4 2010 (301-404)
Seiten: 317-324

Zysten des Knochens

Juvenile und aneurysmatische Knochenzysten

A. A. Kurth (1)

(1) Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg Universität Mainz

Stichworte

Juvenile Knochenzyste, aneurysmatische Knochenzyste, Tumorsimulierende Läsionen

Zusammenfassung

Knochenzysten sind keine Knochentumoren und werden als tumorsimulierende Läsionen des Knochens bezeichnet. Die Diagnostik und die adäquate Behandlung von Knochenzysten stellen immer noch eine Herausforderung dar. Dem Osteologen stehen verschiedene diagnostische und therapeutische Möglichkeiten bei juvenilen und aneurysmatischen Knochenzysten zur Verfügung. Trotzdem kann bei diesen Patienten keine klare Aussage über die Prognose, den Heilungsverlauf und die Rezidivneigung getroffen werden. Bei diesen Knochenläsionen, deren Langzeitprognose normalerweise günstig ist, können dennoch Rezidive und pathologische Frakturen auftreten. In der vorliegenden Arbeit werden die beiden häufigsten Knochenzysten beschrieben und die gegenwärtigen Behandlungsmethoden dargestellt.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
Peter Knorr 1, Justus Lieber 2, Hans-Georg Dietz 3, Peter Schmittenbecher2

Kinder- und Jugendmedizin 2007 7 2: 89-94

2.

K. Kafchitsas (1), B. Habermann (1), M. Tonak (1), A. A. Kurth (1)

Osteologie 2010 19 4: 332-339