Ausgaben

Morbus Paget des Knochens

Zeitschrift: Osteologie
ISSN: 1019-1291
Thema:

Morbus Paget des Skeletts

Ausgabe: Hefte von 2011 (Vol. 20): Heft 2 2011 (105-192)
Seiten: 109-113

Morbus Paget des Knochens

Klinische Symptomatik und Laborveränderungen

S. Scharla (1)

(1) Praxis für Innere Medizin und Endokrinologie/Diabetologie, Bad Reichenhall

Stichworte

Knochenschmerz, Morbus Paget des Skeletts

Zusammenfassung

Der Morbus Paget des Skeletts ist eine lokalisierte mono- oder polyostotische Skeletterkrankung, die mit einem gesteigerten Knochenumbau und mit einer Formveränderung (oft Größenzunahme) einhergeht. Die von MorbusPaget betroffenen Knochen sind in ihrer Festigkeit vermindert . Nur ein kleiner Teil der betroffenen Patienten (ca. 5%) weist klinische Symptome auf. Diese sind äußerlich sichtbare Verformungen des Skeletts (z.B. Krümmung der Tibia), Rötung und Überwärmung der Haut über den betroffenen Knochen und Schmerzen. Infolge der Verformung der Knochen ist die Biomechanik des Skeletts häufig gestört und bei Befall gelenknaher Knochen kommt es infolge Fehlbelastung zu sekundären Arthrosen. Die Verformung und Vergrößerung der Knochen kann zur Beeinträchtigung umgebender Organe führen, insbesondere ist die Kompression von Nervenkanälen mit neurologischen Symptomen zu nennen. Weitere wichtige Symptome sind Schwerhörigkeit, Zahnprobleme. Seltener sind kardiologische Probleme. Psychische Probleme kommen dagegen wohl häufig vor. Insgesamt scheint es so, dass mit der rückgängigen Prävalenz des M. Paget im Zeitverlauf auch die klinische Symptomatik nicht mehr so ausgeprägt ist wie in früheren Jahren. Infolge der Knochenumbausteigerung führt der M. Paget auch zu typischen Laborveränderungen mit Anstieg biochemischer Marker. Dabei ist der deutliche Anstieg der alkalischen Phosphatase charakteristisch für den M. Paget und korreliert mit der Krankheitsaktivität. Die alkalische Phosphatase kann deshalb auch für das Therapiemonitoring verwendet werden.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
F. Weller (1)

Kinder- und Jugendmedizin 2009 9: 254-260



Osteologie 4/2017: Verschiedene Krankheitsformen der Osteomyelitis

Die Knochenmarkentzündung ist ein Krankheitsbild mit verschiedenen Erscheinungsformen und stellt...

Osteologie 03/2017 – Störungen des Knochenstoffwechsels

Der Zusammenhang zwischen Nierenfunktionseinschränkungen und Störungen des Knochenstoffwechsels ist...

Osteologie 2/2017: Knochenmarködemsyndrom

Das Knochenmarködemsyndrom (KMÖS) ist eine teilweise sehr schmerzhafte Erkrankung, überwiegend an...