Ausgaben

Neurodegeneration und Sarkopenie

Zeitschrift: Osteologie
ISSN: 1019-1291
Thema:

Sarkopenie/Hypophosphatasie

Ausgabe: Hefte von 2017 (Vol. 26): Heft 1 2017 (1-58)
Seiten: 25-27

Neurodegeneration und Sarkopenie

M. Drey (1)

(1) Medizinische Klinik und Poliklinik IV, Geriatrie, Klinikum der Universität München, München

Stichworte

Neurodegeneration, Sarkopenie, neurodegeneratives Overlap-Syndrom

Zusammenfassung

Es gibt zunehmend Hinweise, dass die Neurodegeneration eine eigenständige Ursache in der Genese der Sarkopenie darstellt. Die hier vorgenommene Trennung zwischen neurodegenerativen Ursachen des peripheren bzw. zentralen Nervensystems scheint eher von theoretischer Natur, v. a. wenn man die Ergebnisse der Untersuchungen von Caviness et al. zu Motoneuronenverlust und Parkinson-Syndrom berücksichtigt. Bereits im Jahre 1995 hat Uitti et al. ein neurodegeneratives Overlap-Syndrom aus Motoneuronenerkrankungen, Alzheimer-Demenz und Parkinson-Syndrom beschrieben (20). Wahrscheinlich muss diese Vorstellung um die Sarkopenie erweitert werden.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
H. Förstl

Die Psychiatrie 2008 5 1: 13-17

2.
J. Dörr1,2 , F. Zipp1

Nervenheilkunde 2006 25 6: 452-458

3.
A. Storch, A. C. Ludolph

Die Medizinische Welt 2003 54 11: 300-



Osteologie 4/2017: Verschiedene Krankheitsformen der Osteomyelitis

Die Knochenmarkentzündung ist ein Krankheitsbild mit verschiedenen Erscheinungsformen und stellt...

Osteologie 03/2017 – Störungen des Knochenstoffwechsels

Der Zusammenhang zwischen Nierenfunktionseinschränkungen und Störungen des Knochenstoffwechsels ist...

Osteologie 2/2017: Knochenmarködemsyndrom

Das Knochenmarködemsyndrom (KMÖS) ist eine teilweise sehr schmerzhafte Erkrankung, überwiegend an...