Anzeige

Ausgaben

Arthrosegrad von Leptin-defizienten ob/ob-Mäusen im Wachstumsalter bei unterschiedlichem Körpergewicht

Zeitschrift: Osteologie
ISSN: 1019-1291
Ausgabe: Hefte von 2009 (Vol. 18): Heft 1 2009 (35-70)
Seiten: 45-50

Arthrosegrad von Leptin-defizienten ob/ob-Mäusen im Wachstumsalter bei unterschiedlichem Körpergewicht

H. Heep (1), Ch. Wedemeyer (1), J. Xu (2), S. Hofmeister (1), F. Henschke (3)
(1) Klinik für Orthopädie, Universität Duisburg-Essen; (2) Department of Orthopaedics, the second affiliated hospital of Sun Yat-Sen University Guangzhou, China; (3) Pathologisches Institut am St. Johannisstift, Paderborn

Stichworte

Übergewicht, Leptin, chondraler und subchondraler Knochen, biomechanische Belastung

Zusammenfassung

Einleitung : Das in den Fettzellen produzierte Hormon Leptin reguliert die Reifung und Entwicklung des Knochens. Nicht bekannt ist jedoch dessen Einfluss auf das wachsende Skelett und die Gelenke. Unter Ausschluss der hormonellen Wirkung von Leptin wird die Auswirkung unterschiedlichen Körpergewichtes auf die Arthroseentstehung während der Wachstumsphase untersucht. Material und Methode : Beginnend mit einem Alter von fünf Wochen wurden zwei Gruppen von je 20 weiblichen Leptin-defizienten ob/ob-Mäusen untersucht. Gruppe A erfuhr keine Einschränkung der Futtermenge, während Gruppe B einer kontrollierten Diät unterzogen wurde. Die Strukturen der Hüft- und Knie-Gelenke wurden histomorphologisch mittels Hämatoxylin-Eosin-Färbung (HE-Färbung) und Elastica-van-Gieson-Färbung (EVG) untersucht. Die Einteilung der Arthrose erfolgte nach dem Schema nach Otte von 1969. Es werden insgesamt vier Stadien unterschieden. Ergebnisse : Im Alter von 20 Wochen lag das Körpergewicht der Gruppe A signifikant höher als in der Gruppe B (p<0,05) und es zeigt sich ein signifikanter Unterschied der beiden Gruppen im Arthrosegrad (p>0,05). Diskussion : Leptin stellt einen wichtigen Faktor für eine positive Korrelation zwischen der Belastung und der Knochenmasse dar. Wird dies berücksichtigt, kommt es in Gruppe B zu einem höheren Arthrosegrad, so dass wir vermuten, dass bereits in der Knochen- und Gelenkreifung der Einfluss von Leptin von entscheidender Bedeutung ist, und dass übermäßiges Übergewicht im Jugendalter mit relativer Leptininsuffizienz zu vorzeitigem Gelenkverschleiß führt.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.

M. Dietlein 1, G. Kahaly 2, C. Kobe 1, M. Schmidt 1, K.-M. Derwahl 3, H. Schicha1

Nuklearmedizin 2008 47 5: 181-187

https://doi.org/10.3413/nukmed-0175

2.
U. Gerwig

Adipositas 2008 2 2: 74-78

3.
H.-J. F. Zunft

Die Medizinische Welt 2008 59 1: 5-8



Osteologie 4/2017: Verschiedene Krankheitsformen der Osteomyelitis

Die Knochenmarkentzündung ist ein Krankheitsbild mit verschiedenen Erscheinungsformen und stellt...

Osteologie 03/2017 – Störungen des Knochenstoffwechsels

Der Zusammenhang zwischen Nierenfunktionseinschränkungen und Störungen des Knochenstoffwechsels ist...

Osteologie 2/2017: Knochenmarködemsyndrom

Das Knochenmarködemsyndrom (KMÖS) ist eine teilweise sehr schmerzhafte Erkrankung, überwiegend an...