Ausgaben

Wirkung von Bisphophonaten auf Osteoporoseschmerzen

Zeitschrift: Osteologie
ISSN: 1019-1291
Ausgabe: Hefte von 2008 (Vol. 17): Heft 4 2008 (191-262)
Seiten: 219-221

Wirkung von Bisphophonaten auf Osteoporoseschmerzen

D. Schöffel
Westpfalz-Klinikum GmbH, Kusel, Abteilung für Rheumatologie

Stichworte

Schmerz, Osteoporose, Bisphosphonate

Zusammenfassung

Die analgetische Wirkung der Bisphosphonate in der Onkologie wurde vielfach nachgewiesen. Bei Nichttumorschmerzen ist deren schmerzstillende Wirkung weniger gut dokumentiert. Zwar gibt es eine Vielzahl tierexperimenteller Daten zur analgetischen Wirkung von Bisphosphonaten, aber nur in einer einzigen placebokontrollierten Studie konnte eine mäßige analgetische Wirkung von Pamidronat nachgewiesen werden. Auf der anderen Seite können Bisphosphonate bei der Erstgabe von Langzeitpräparaten Schmerzen und grippeähnliche Symptome auslösen; dieser Effekt kann durch eine adäquate Vorbehandlung der Patienten verhindert werden.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
A. Kurth

arthritis + rheuma 2007 27 6: 317-321

2.
S. Scharla

Die Medizinische Welt 2004 55 1: 5-

3.

U. Lange (1), G. Dischereit (1)

arthritis + rheuma 2017 37 6: 407-410



Osteologie 4/2017: Verschiedene Krankheitsformen der Osteomyelitis

Die Knochenmarkentzündung ist ein Krankheitsbild mit verschiedenen Erscheinungsformen und stellt...

Osteologie 03/2017 – Störungen des Knochenstoffwechsels

Der Zusammenhang zwischen Nierenfunktionseinschränkungen und Störungen des Knochenstoffwechsels ist...

Osteologie 2/2017: Knochenmarködemsyndrom

Das Knochenmarködemsyndrom (KMÖS) ist eine teilweise sehr schmerzhafte Erkrankung, überwiegend an...