Ausgaben

Ballonkyphoplastie – ein systematischer Überblick der Methode und Bewertung anhand von 4-Jahres-Ergebnissen

Zeitschrift: Osteologie
ISSN: 1019-1291
Ausgabe: Hefte von 2008 (Vol. 17): Heft 4 2008 (191-262)
Seiten: 225-233

Ballonkyphoplastie – ein systematischer Überblick der Methode und Bewertung anhand von 4-Jahres-Ergebnissen

J.-U. Schulz 1, K. Buscher 2, M. Fuhs2
1 Kooperationsarzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Evangelisches Krankenhaus Kredenbach – Bernhard-Weiss-Klinik, Kreuztal; 2 Katholische Kliniken Oberberg gGmbH, Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie, Engelskirchen

Stichworte

Langzeitergebnisse, Osteoporosebehandlung, Ballonkyphoplastie

Zusammenfassung

Mit Zunahme der Lebenserwartung und einer veränderten Lebensführung im Zeitalter der Industrialisierung steigen die Prävalenz der Osteoporose und damit das Risiko, im Laufe des Lebens eine Fraktur eines Wirbelkörpers zu erleiden. Die klassischen Therapieoptionen mit einerseits medikamentöser Unterstützung des Knochenmetabolismus und Schmerztherapie sowie andererseits physikalischen Maßnahmen wie Steigerung des Aktivitätsgrads, Gangschulung, Sturzprophylaxe, Hilfsmittel- und Miederversorgung, werden in den letzten Jahren durch die operativen Verfahren der Vertebro- und Kyphoplastie ergänzt. Beide sind minimal invasive Operationsverfahren, die sich durch schnelle Beseitigung der Schmerzen und Verminderung der Kyphose auszeichnen. Besonders die Kyphoplastie erlaubt eine kontrollierte Stabilisierung des gebrochenen Wirbelkörpers durch Einbringen kontrastmittelgefüllter Ballone, mit denen der betroffene Wirbelkörper gezielt aufgerichtet und der entstandene Hohlraum kontrolliert mit Knochenzement aufgefüllt werden kann. In einem Kollektiv von nunmehr 389 operierten Wirbelkörpern bei 269 Patienten zeigten sich sowohl unmittelbar postoperativ als auch in der Nachsorge bis zu vier Jahre nach der Operation durchweg positive Resultate. Dabei beschränken sich die Ergebnisse nicht nur auf apparativ fassbare Ergebnisse wie Wirbelkörperhöhe, Kyphosewinkel und Zementlokalisation, sondern beziehen auch die Patientenzufriedenheit mit Steigerung des Aktivitätsgrads und Minderung der Schmerzen mit ein.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
Eine Fallserie

Free download of German version here.

T. Noppeney (1), A. Brunner (1), J. Noppeney (1)

Phlebologie 2014 43 4: 197-200

https://doi.org/10.12687/phleb2201-4-2014

2.
Langzeitergebnisse

Free download of English version

E. Mendoza (1)

Phlebologie 2013 42 2: 65-69

https://doi.org/10.12687/phleb2127_2_2013

3.

J. G. Wechsler (1), G. Bischoff (2), H. Hagen (2), M. Bischoff (2)

Adipositas 2011 5 2: 89-94



Osteologie 4/2017: Verschiedene Krankheitsformen der Osteomyelitis

Die Knochenmarkentzündung ist ein Krankheitsbild mit verschiedenen Erscheinungsformen und stellt...

Osteologie 03/2017 – Störungen des Knochenstoffwechsels

Der Zusammenhang zwischen Nierenfunktionseinschränkungen und Störungen des Knochenstoffwechsels ist...

Osteologie 2/2017: Knochenmarködemsyndrom

Das Knochenmarködemsyndrom (KMÖS) ist eine teilweise sehr schmerzhafte Erkrankung, überwiegend an...