Ausgaben

Radiologische Zeichen bei Tumoren und tumorähnlichen Läsionen des Skeletts

Zeitschrift: Osteologie
ISSN: 1019-1291
Thema:

Knochentumoren

Ausgabe: Hefte von 2009 (Vol. 18): Heft 3 2009 (169-248)
Seiten: 173-176

Radiologische Zeichen bei Tumoren und tumorähnlichen Läsionen des Skeletts

D. Proschek (1), P. Proschek (2), M. G. Mack (3)

(1) Klinik für Orthopädie und orthopädische Chirurgie, Universitätsmedizin, Johannes Gutenberg Universität, Mainz; (2) Radiologische Praxis Friedrichpassage, Wiesbaden; (3) Interventionelle und diagnostische Radiologie, Universitätsklinik, Frankfurt

Stichworte

Tumor, Knochen, Radiologische Zeichen

Zusammenfassung

Die konventionelle Röntgendiagnostik ist unverändert die primäre Untersuchungsmodalität bei Vorliegen einer unklaren Knochenläsion. Das Röntgenbild zeigt nicht nur die Lokalisation (epi-, dia- oder metaphysär), sondern auch charakteristische Röntgenzeichen. Die Einordnung nach Manaster ist bei der Kategorisierung der Knochentumoren hilfreich. Knochentumoren weisen in vielen Fällen charakteristische Formen, Strukturen und Lokalisationen auf. Diese zu kennen ist eine hervorragende Möglichkeit, Differenzialdiagnosen einzugrenzen und damit zügiger zu einem Behandlungsschema zu finden. Zusätzlich ermöglicht dies eine engere interdisziplinäre Kooperation, die letztlich zu einer effizienteren Behandlung führt.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.

K. Schomäcker, W.-G. Franke, S. Weiß, L. Lindner, K. Jantsch, S. K. Shukla, G. S. Limouris

Nuklearmedizin 1993 32 1: 27-33

2.

J. Bruns (1), G. Delling (2), C. Habermann (3)

Osteologie 2009 18 3: 177-183

3.
C. Otto 1, Ch. Lantzsch 1, O. Dietz2 †

Tierärztliche Praxis Großtiere 2008 36 1: 48-52



Osteologie 4/2017: Verschiedene Krankheitsformen der Osteomyelitis

Die Knochenmarkentzündung ist ein Krankheitsbild mit verschiedenen Erscheinungsformen und stellt...

Osteologie 03/2017 – Störungen des Knochenstoffwechsels

Der Zusammenhang zwischen Nierenfunktionseinschränkungen und Störungen des Knochenstoffwechsels ist...

Osteologie 2/2017: Knochenmarködemsyndrom

Das Knochenmarködemsyndrom (KMÖS) ist eine teilweise sehr schmerzhafte Erkrankung, überwiegend an...