Anzeige

Gesamtübersicht

Muss sich die ambulante Körperpsychotherapie verstecken?

Zeitschrift: Die Psychodynamische Psychotherapie
ISSN: 1618-7830
Thema:

Körperpsychotherapie

Ausgabe: 2014 (Vol. 13): No. 1
Seiten: 9-14

Muss sich die ambulante Körperpsychotherapie verstecken?

A. Köth

Stichworte

Körperpsychotherapie, psychodynamische Therapie, Humanistische Psychotherapie, Behandlungslehre

Zusammenfassung

Der Autor geht aus von der unterschiedlichen Anerkennung der Körperpsychotherapie im ambulanten und stationären Bereich. Er verweist auf die psychodynamische Perspektive vom Körper als Speicher von frühkindlichen Erfahrungen, die humanistische Perspektive vom Körper als Quell inneren Wissens und die leibphänomenologische Sichtweise vom Körper als Wahrnehmungsorgan für einen Beziehungs- und Ordnungssinn. Ausgehend davon konzeptualisiert er den therapeutischen Prozess als eine Abfolge von zwei Schritten und als Prozess sinnlicher Selbstreflexivität, in dem es gemeinsame Leitprinzipien gibt, die dafür sprechen, dass Körperpsychotherapie sich auch im ambulanten Bereich nicht verstecken muss.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
Rainer Schaub

PDP - Psychodynamische Psychotherapie 2006 5 2: 78-98

2.
Thomas H. Loew, Karin Tritt, Claas Lahmann, Frank Röhricht

PDP - Psychodynamische Psychotherapie 2006 5 1: 6-19

3.

B. Strauß

PDP - Psychodynamische Psychotherapie 2017 16 2: 73-84