Anzeige

Aktuelles aus der Redaktion

PTT 4/2011

Essstörungen

Zwischen Persönlichkeitsstörungen und Essstörungen ist eine hohe Komorbidität zu beobachten. Die Autoren der Opens external link in new windowPTT 4/2011 arbeiten Parallelitäten und Unterschiede in Ätiopathogenese, Symptomatik und Behandlung beider Erkrankungen heraus. Sie machen deutlich, wie wichtig es ist, bei Menschen mit Persönlichkeitsstörungen auf Anzeichen von Essstörungen zu achten, um dieser Patientengruppe therapeutisch gerecht zu werden.