1. Weltthrombosetag: Fachbeiträge der „Phlebologie“, offizieller Artikel der ISTH

Allein in Deutschland sterben jährlich rund 100.000 Menschen an einer venösen Thromboembolie. Grund genug, den ersten Opens external link in new windowWeltthrombosetag auszurufen, der von der Internationalen Gesellschaft für Thrombose und Hämostase (Opens external link in new windowISTH) initiiert wurde und u.a. von der Opens external link in new windowDeutschen Gesellschaft für Phlebologie e.V. und der Opens external link in new windowGesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung e.V. unterstützt wird.

Die Publikationsorgane beider Gesellschaften, die Opens external link in new window„Phlebologie“ und die Opens external link in new window„Hämostaseologie“, werden vom Schattauer Verlag herausgegeben, ebenso wie die englischsprachige Fachzeitschrift Opens external link in new window„Thrombosis and Haemostasis“, in der ein aktueller Artikel der ISTH zum Weltthrombosetag erscheint.


In der aktuellen Ausgabe 5/14 der „Phlebologie“ hebt ein Nestor der Kompressionsforschung, Prof. Hugo Partsch aus Wien, die Bedeutung dieser langbewährten Behandlungsform für die Prophylaxe eines post-thrombotischen Syndroms und in der Reduktion von Schmerz und Schwellung hervor.
Opens external link in new windowZum Beitrag

Der bekannte Hämostaseologe Prof. Michael Spannagl aus München gibt Hinweise zum Labormonitoring direkter oraler Antikoagulanzien, die sowohl zur Prophylaxe von Thrombosen als auch postthrombotischen Syndromen Einsatz finden. Eine effektive Behandlung sollte ihm zufolge eine individuelle und fortlaufende Dosisanpassung beinhalten.
Opens external link in new windowZum Beitrag

In der neuesten Ausgabe der „Thrombosis and Haemostasis“ erscheint ein offizieller Artikel der ISTH zu Risiko und Behandlungsmöglichkeiten bei Thromboseerkrankungen , basierend auf aktuellen Studienergebnissen: "A major contributor to global disease burden".
Opens external link in new windowZum Beitrag

Darüber hinaus gibt Prof. Jack Hirsh aus Hamilton, Canada, einen persönlichen historischen Rückblick zu seiner Erfahrung mit erhöhter Blutungsneigung bei Patienten unter Warfarin-Therapie.
Opens external link in new windowZum Beitrag


Pressekontakt:
Stefanie Engelfried
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Schattauer GmbH
Verlag für Medizin und Naturwissenschaften
Hölderlinstrasse 3
70174 Stuttgart
Tel: 0711-22987-20
Fax: 0711-22987-85
E-Mail: Opens window for sending emailstefanie.engelfried@schattauer.de

_____________________________________________________________

Über den Schattauer Verlag
Der Schattauer Verlag für Medizin und Naturwissenschaften (gegründet 1949), Stuttgart, ist ein inhabergeführtes Traditionsunternehmen mit 60 MitarbeiterInnen. Zu den Standbeinen des Verlages zählen das renommierte Fachbuchprogramm (weltweite Anerkennung genießen dabei bspw. die Farbatlanten, u.a. Rohens „Anatomie des Menschen“, bereits in 20 Sprachen erschienen), 21 nationale und internationale Fachzeitschriften (die auflagenstärkste Zeitschrift ist die „Nervenheilkunde“, eine Zeitschrift aus dem Bereich der Neurowissenschaften) sowie die Kongressorganisation Schattauer Convention mit Fortbildungs-Seminaren für Human- und Veterinärmediziner. Ein mit dem Schattauer Verlag verbundenes Unternehmen ist der Psychiatrie Verlag, Köln.