Advertisement

Gesamtübersicht

Mimische Affekte und Beziehungskonflikte

Zeitschrift: Persönlichkeitsstörungen: Theorie und Therapie
ISSN: 1433-6308
Thema:

Paarkonflikte und ihre Behandlung

Ausgabe: 2017 (Vol. 21): No. 3
Seiten: 174-182

Mimische Affekte und Beziehungskonflikte

E. Bänninger-Huber

Stichworte

Affektregulierung, Gesichtsausdruck, Paare, Konfliktregulierung, Prototypische Affektive Mikrosequenzen (PAMs)

Zusammenfassung

In diesem Artikel werden Studien präsentiert, die mimische Prozesse der Affektregulierung bei Paaren analysierten, die Gespräche über spezifische negative Emotionen (Ärger, Schuldgefühle, Eifersucht) in ihrer Partnerschaft führten. Die Gespräche wurden auf Video aufgezeichnet und mit dem Facial Action Coding Systems (FACS) codiert. Identifiziert wurden bestimmte interaktive Beziehungsmuster, die dazu dienen, Störungen in der Affektregulierung einer Person mit Hilfe des Interaktionspartners auszuregulieren. Diese sogenannten Prototypischen Affektiven Mikrosequenzen (PAMs) sind durch Lächeln und Lachen gekennzeichnet und signalisieren einem Partner emotionale Verbundenheit trotz auftretender Konfliktspannung. Gelingende PAMs, in denen das Lächeln oder Lachen vom Partner erwidert wird, scheinen charakteristisch für gut funktionierende Paare zu sein. Problematische Beziehungen hingegen sind durch nicht-gelingende PAMs gekennzeichnet. Weiter ließen sich Zusammenhänge zwischen der Häufigkeit gelingender PAMs und der Beziehungszufriedenheit von Paaren feststellen. Außerdem zeigten sich geschlechtsspezifische Unterschiede in der Verwendung mimischer Regulierungsprozesse dahingehend, dass die mimischen Beziehungsangebote der Männer häufiger von den Frauen angenommen werden als umgekehrt. Schließlich werden mimische Affekte und psychische Störungen, insbesondere auch Persönlichkeitsstörungen, in Verbindung gebracht.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
G. Rudolf

Ärztliche Psychotherapie 2007 2 3: 142-148

2.
Psychodynamische Musiktherapie mit einer psychotischen Patientin

S. Metzner

PDP - Psychodynamische Psychotherapie 2013 12 1: 24-33

3.

Svenja Taubner; Cord Benecke

PTT - Persönlichkeitsstörungen: Theorie und Therapie 2009 13 3: 151-167



PTT Persönlichkeitsstörungen: Theorie und Therapie 2/2017: Spezifische Therapieverfahren und Settings

Als Goldstandard bei der Behandlung von Patienten mit Persönlichkeitsstörungen gilt die intensive,...

Zeitschrift PTT erscheint seit 20 Jahren

Stuttgart, März 2017 – In diesem Jahr feiert die Fachzeitschrift PTT „Persönlichkeitsstörungen:...

PTT 1/2017

Integration von Schulen in der Diagnostik von Persönlichkeitsstörungen