Advertisement

Gesamtübersicht

Paarkonflikte und Mentalisierungsbasierte Therapie

Zeitschrift: Persönlichkeitsstörungen: Theorie und Therapie
ISSN: 1433-6308
Thema:

Paarkonflikte und ihre Behandlung

Ausgabe: 2017 (Vol. 21): No. 3
Seiten: 210-214

Paarkonflikte und Mentalisierungsbasierte Therapie

M.-L. Althoff

Stichworte

Paartherapie, Prinzipien, Konflikte, Förderung von Mentalisierung

Zusammenfassung

Die Mentalisierungsbasierte Therapie (Bateman u. Fonagy 2016) – ursprünglich entwickelt für die Behandlung von Patienten mit Borderline-Persönlichkeitsstörungen – wird auch im Bereich der Paartherapie angewendet. Aus Sicht der Mentalisierungstheorie hängt das Gelingen einer Paartherapie wesentlich davon ab, wie den Beteiligten Mentalisierung gelingt bzw. diese zur Konfliktbearbeitung zur Verfügung steht. Wenn die Mentalisierungsfähigkeit der Beteiligten grundsätzlich, wie z.B. bei Persönlichkeitsstörungen, oder temporär stark beeinträchtigt ist, kann die Konfliktdynamik einer Paarproblematik kaum mehr erfasst und bearbeitet werden. Die Förderung von Mentalisierungsfähigkeit in Druck- und Konfliktsituationen ist deshalb insbesondere in der Paartherapie eine zentrale therapeutische Aufgabe, die erfolgversprechend bei Patienten mit Persönlichkeitsstörungen durchgeführt werden kann.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
Volker Köllner

PDP - Psychodynamische Psychotherapie 2007 6 4: 210-221

2.

U. Borst

PTT - Persönlichkeitsstörungen: Theorie und Therapie 2017 21 3: 189-194

3.
Interdependenz in Paarbeziehungen

A. Riehl-Emde

PTT - Persönlichkeitsstörungen: Theorie und Therapie 2014 18 2: 128-137



PTT Persönlichkeitsstörungen: Theorie und Therapie 2/2017: Spezifische Therapieverfahren und Settings

Als Goldstandard bei der Behandlung von Patienten mit Persönlichkeitsstörungen gilt die intensive,...

Zeitschrift PTT erscheint seit 20 Jahren

Stuttgart, März 2017 – In diesem Jahr feiert die Fachzeitschrift PTT „Persönlichkeitsstörungen:...

PTT 1/2017

Integration von Schulen in der Diagnostik von Persönlichkeitsstörungen