Anzeige

Gesamtübersicht

Koordination und Entspannung

Zeitschrift: Die Psychodynamische Psychotherapie
ISSN: 1618-7830
Thema:

Entspannungsverfahren

Ausgabe: 2010 (Vol. 9): No. 2
Seiten: 114-125

Koordination und Entspannung

Alexander-Technik als ein Weg zur konstruktiven Selbststeuerung

Meinrad Rohner

Stichworte

Aufmerksamkeit, Alexander-Technik, psycho-physische Koordination, Selbststeuerung, nnehalten

Zusammenfassung

Ausgehend von der Unterscheidung zweier Arten von Entspannung wird die Alexander-Technik dargestellt als eine Methode zur Erlangung einer guten psycho-physischen Koordination im Bewegen und Handeln. Eine Entspannung, die durch einen der Tätigkeit angemessenen Muskeltonus und ein inneres Gelöstsein gekennzeichnet ist, ist ein integraler Bestandteil der in der Alexander- Technik erlernten ganzheitlichen Koordination. Die Alexander-Technik ist von ihrem Charakter her Prävention eines schädlichen Gebrauchs von Körper und Geist, der oftmals mit chronischer Anspannung und innerer Unruhe einhergeht. Ihre wesentlichen Werkzeuge sind 1. die vorurteilsfreie Selbstbeobachtung und die Kultivierung der Eigenwahrnehmung, 2. das bewusste Innehalten und Reagieren und 3. gedankliches Ausrichten. Die Alexander-Technik achtet auf das „Wie“ des Tätigseins und Ruhens und nicht so sehr auf das „Was“. Ihre Anwendungsbereiche sind so vielfältig wie das Spektrum menschlicher Tätigkeiten. Gelehrt wird sie sowohl im Einzel- als auch im Gruppenunterricht.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.

P. Flachenecker (1)

Ärztliche Psychotherapie 2017 12 2: 93-101

2.
Diagnostische und therapeutische Aspekte

P. Flachenecker (1)

Nervenheilkunde 2015 34 9: 685-689

3.
S. Pollmann

Nervenheilkunde 2003 22 5: 233-