Anzeige

Gesamtübersicht

Testpsychologische Diagnostik unter Einbeziehung des Rorschach-Verfahrens und des Thematischen Apperzeptions-Tests (TAT)

Zeitschrift: Die Psychodynamische Psychotherapie
ISSN: 1618-7830
Thema:

Operationalisierte Strategien in der Diagnostik

Ausgabe: 2014 (Vol. 13): No. 2
Seiten: 115-120

Testpsychologische Diagnostik unter Einbeziehung des Rorschach-Verfahrens und des Thematischen Apperzeptions-Tests (TAT)

Eine Falldarstellung

G. Gürlach

Stichworte

Falldarstellung, Rorschach-Verfahren, TAT, MMPI-2, BPI

Zusammenfassung

Anhand einer testpsychologischen Falldarstellung wird veranschaulicht, wie bei psychogenen Störungen das Rorschach-Verfahren und der Thematischen Apperzeptions-Test (TAT) psychodynamische Vorgänge und seelische Bedrängnisse sichtbar machen können.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.

Günter Gürlach; Sepideh Maria Ravahi

PDP - Psychodynamische Psychotherapie 2012 11 2: 63-73

2.
Peter Zorn; Volker Roder; Wolfgang Tschacher

PTT - Persönlichkeitsstörungen: Theorie und Therapie 2009 13 2: 104-115