Anzeige

Gesamtübersicht

Eine manualisierte psychodynamische Behandlung sozialer Ängste: Die supportiv-expressive Therapie der Sozialen Phobie im Rahmen der SOPHO-NET-Studie

Zeitschrift: Die Psychodynamische Psychotherapie
ISSN: 1618-7830
Thema:

Soziale Ängste

Ausgabe: 2015 (Vol. 14): No. 2
Seiten: 76-86

Eine manualisierte psychodynamische Behandlung sozialer Ängste: Die supportiv-expressive Therapie der Sozialen Phobie im Rahmen der SOPHO-NET-Studie

S. Salzer, F. Leichsenring

Stichworte

Wirksamkeit, soziale Phobie, Randomisierte kontrollierte Studie, supportiv-expressive Therapie, SOPHO-NET

Zusammenfassung

Zur Behandlung der Sozialen Phobie wurde im Rahmen des Forschungsverbundes SOPHO-NET ein psychodynamisches Behandlungsmanual (Leichsenring et al. [im Druck]) entwickelt, welches auf der supportiv-expressiven Therapie (Luborsky 1984) aufbaut und die spezifischen Erfordernisse in der Behandlung sozialer Ängste berücksichtigt. Der Artikel beschreibt die Durchführung der Therapie sowie deren zentralen Behandlungsprinzipien und Interventionstechniken, die anhand eines ausführlichen Fallbeispiels näher erläutert werden. Die Wirksamkeit dieser psychodynamischen Therapie konnte in einer multizentrischen randomisierten kontrollierten Studie belegt werden.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
E. Hermann 1, J. Margraf2

Die Psychiatrie 2008 5 2: 109-118

2.
H.-P. Volz

Ärztliche Psychotherapie 2007 2 2: 90-96

3.
V. Köllner

Ärztliche Psychotherapie 2007 2 2: 78-83