Anzeige

Gesamtübersicht

Kombination von Gruppen- und Einzeltherapie nach der Änderung der Psychotherapie-Richtlinie

Zeitschrift: Die Psychodynamische Psychotherapie
ISSN: 1618-7830
Thema:

Kombination Einzel- und Gruppenpsychotherapie

Ausgabe: 2016 (Vol. 15): No. 3
Seiten: 172-178

Kombination von Gruppen- und Einzeltherapie nach der Änderung der Psychotherapie-Richtlinie

M. Ermann

Stichworte

Gruppenpsychotherapie, Kombination Einzel-Gruppen-Psychotherapie, Psychotherapierichtlinie

Zusammenfassung

Die Psychotherapie-Richtlinie (PTR) unterscheidet im Bereich der psychoanalytisch begründeten Verfahren bekanntlich zwischen analytischer und tiefenpsychologisch fundierter PT und innerhalb dieser Verfahren zwischen Einzel- und Gruppentherapie. Dabei war die Kombination von Einzel- und Gruppentherapie bislang durch die Richtlinie grundsätzlich ausgeschlossen. Erst die Änderung der Richtlinie, die seit Anfang 2016 in Kraft ist, hat die Situation verändert.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
Paul L. Janssen

PDP - Psychodynamische Psychotherapie 2007 6 2: 59-70

2.

B. Strauß

PDP - Psychodynamische Psychotherapie 2017 16 2: 73-84

3.
* Überarbeitete Fassung eines Vortrags auf dem Symposium ‚Kombination von Einzel- und Gruppentherapie’ am Institut für Psychotherapie (IfP) der Universität Hamburg am 18. und 19. März 2016

B. Strauß

PDP - Psychodynamische Psychotherapie 2016 15 3: 160-171