Anzeige

Gesamtübersicht

Was ist eine Übertragungsdeutung?

Zeitschrift: Die Psychodynamische Psychotherapie
ISSN: 1618-7830
Thema:

Angewandte Psychotherapieforschung – from bench to bedside

Ausgabe: 2016 (Vol. 15): No. 4
Seiten: 197-205

Was ist eine Übertragungsdeutung?

Eine konzeptuelle und empirische Studie

T. Munder, A. M. Lorenz, A. Gumz

Stichworte

Übertragungsdeutung, konzeptuelle Forschung, empirische Studie, psychodynamische Techniken

Zusammenfassung

Der Übertragungsdeutungsbegriff ist theoretisch mehrdeutig und empirische Befunde zur klinischen Wirksamkeit der Übertragungsdeutung sind widersprüchlich. Eine genauere und differenziertere begriffliche Definition scheint daher sinnvoll. In dieser Arbeit wurde zunächst auf der Basis einer systematischen Durchsicht theoretischer Beiträge eine Typologie von Verständnissen der Übertragungsdeutung vorgeschlagen. Anhand dreier inhaltlicher Dimensionen wurden sieben sogenannte Beziehungsinterventionen differenziert. 80 Therapeutinnen und Therapeuten wurden dann befragt, um zu untersuchen, inwieweit diese sieben Beziehungsinterventionen Teil des spontan ausgedrückten konzeptuellen Verständnisses der Übertragungsdeutung sind. Zusammenfassend bestätigte sich im konzeptuellen und empirischen Teil der Untersuchung, dass es sich bei der Übertragungsdeutung um einen heterogenen Begriff handelt. Die erarbeitete Typologie kann dabei behilflich sein, Beziehungsinterventionen differenzierter zu unterscheiden und so einer vergleichenden Forschung zugänglich zu machen.