Anzeige

Gesamtübersicht

Medikalisierungstendenzen in der Psychotherapie

Zeitschrift: Die Psychodynamische Psychotherapie
ISSN: 1618-7830
Thema:

Zum 60. Geburtstag von Harald J. Freyberger

Ausgabe: 2017 (Vol. 16): No. 2
Seiten: 103-113

Medikalisierungstendenzen in der Psychotherapie

W. Schneider

Stichworte

Evidenzbasierte Medizin, Psychiatrische Diagnostik, Medikalisierung, soziale Probleme, kulturkritische Perspektive der Psychoanalyse

Zusammenfassung

Diskutiert wird im Artikel ob die Medikalisierungstendenz der Medizin sich auch in der Psychotherapie findet. Es wird ausgeführt, dass psychische und psychosomatische Störungen eine wachsende öffentliche Aufmerksamkeit erfahren, die sich auf die medizinischen Versorgungsdaten niederschlägt. Es wird ausgeführt, dass der wissenschaftliche und klinische Druck auf die Psychotherapie ihre Effektivität nachzuweisen, eine Tendenz zur Medikalisierung bzw. Pathologisierung von Befindlichkeitsstörungen zur Folge hat. Dabei wird Bezug genommen auf die Standards der psychiatrischen Diagnostik sowie der evidenzbasierten Medizin in ihrem Einfluss auf die Medikalisierungsprozesse.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
N. Vasic, B. Connemann, R. C. Wolf

Nervenheilkunde 2008 27 6: 565-576

2.
M. Marshall1 , D. Loew2 , C. Schwahn-Schreiber3

Phlebologie 2005 34 3: 157-164

3.
P. Schmidt 1, J. Köhler 2, M. Soyka1,3

Nervenheilkunde 2008 27 1: 40-46