Anzeige

Gesamtübersicht

Die interne Seite psychotherapeutischer Kompetenz

Zeitschrift: Die Psychodynamische Psychotherapie
ISSN: 1618-7830
Thema:

Psychotherapeutische Kompetenz

Ausgabe: 2009 (Vol. 8): No. 3
Seiten: 115-123

Die interne Seite psychotherapeutischer Kompetenz

Jutta Kahl-Popp

Stichworte

Psychotherapeutische Handlungskompetenz, implizite und explizite Integration, unbewusste Evaluierung, expansiv-autonome Lernhaltung, adaptive Anwendung

Zusammenfassung

Einleitend werden die externe und die interne Seite psychotherapeutischer Kompetenz unterschieden. Psychotherapeutische Kompetenz vollzieht sich in ihrer Anwendung. Deshalb wird die Handlungskompetenz des Psychotherapeuten genauer betrachtet, die in Verbindung mit dem Beitrag des Patienten zum therapeutischen Arbeitsbündnis verwirklicht wird. Personale, relationale und konzeptionelle Dimensionen psychotherapeutischer Kompetenz werden in Richtung auf Könnerschaft entwickelt. Psychotherapeutisches Handeln ist zugleich Anwendungs-und Lernprozess. Es beinhaltet die Fähigkeit, Wahrnehmungen und ihre Bedeutungen in der therapeutischen Interaktion implizit und explizit zu integrieren und daraus resultierend Behandlungstechniken adaptiv anzuwenden. Um die Tiefendimension der psychotherapeutischen Interaktion zu erfassen, braucht der Psychotherapeut eine expansiv-autonome Lernhaltung. Ein Beispiel dient der Illustration.